Großeinsatz bei Leipzig: Blinkender Koffer nahe Krankenhaus gefunden

Wurzen - Am Samstagvormittag ist in der Nähe des Wurzener Muldentalkrankenhauses ein blinkender Koffer entdeckt worden.

Polizei und Mitarbeiter des Landeskriminalamts rückten am Samstagvormittag wegen eines verdächtigen Koffers nach Wurzen aus.
Polizei und Mitarbeiter des Landeskriminalamts rückten am Samstagvormittag wegen eines verdächtigen Koffers nach Wurzen aus.  © Sören Müller

Ein Spaziergänger hatte die Polizei über den verdächtigen Gegenstand an der Ecke Kutusowstraße/Freiligrathstraße informiert.

Nach TAG24-Informationen lag der Koffer wenige Meter vom Gehweg entfernt in einer Böschung. Er soll mit Absperrband umwickelt gewesen sein und sogar geblinkt haben.

Spezialisten des Landeskriminalamts (LKA) Sachsen rückten in die Stadt östlich von Leipzig aus.

Die Polizei sperrte die Straße aus Sicherheitsgründen ab. Gebäude im Umkreis von 100 Metern wurden evakuiert. "Darum hatte sich der Bürgermeister gekümmert", berichtete Jack Dietrich aus dem Leipziger Führungs- und Lagezentrum.

Vom Koffer selbst soll nach TAG24-Informationen keine Gefahr ausgegangen sein. Es soll sich um eine Attrappe handeln. Dennoch gingen die Beamten aufgrund der blinkenden Vorrichtung von einer ernsten Lage aus.

Die Sperrung wurde kurz vor 12 Uhr wieder aufgehoben.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein LKA-Spezialist prüft den Inhalt des verdächtigen Koffers.
Ein LKA-Spezialist prüft den Inhalt des verdächtigen Koffers.  © Sören Müller
Die Polizei sperrte die Kutusowstraße ab.
Die Polizei sperrte die Kutusowstraße ab.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0