Farbe, Steine und Feuer: Nächtliche Attacke auf Hamburger Strafjustiz!

Hamburg - Das Strafjustizgebäude am Sievekingplatz in Hamburg wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag von einer scheinbar recht aufgebrachten Menschenmenge attackiert und mit Gegenständen beworfen.

Die Feuerwehr musste wohl mehrere Haufen brennender Reifen vor dem Strafjustizgebäude löschen.
Die Feuerwehr musste wohl mehrere Haufen brennender Reifen vor dem Strafjustizgebäude löschen.  © JOTO

Es flogen Farbgläser und Steine, außerdem brannten vor dem Gebäude mehrere Reifen!

Der Anschlag auf das Landgericht erfolgte gegen 21.30 Uhr wie die Polizei Hamburg TAG24 auf Nachfrage bestätigte.

Die Beamten erklärten, dass Zeugen die Behörden verständigten, weil sie beobachtet hatten, wie eine große Gruppe dunkel gekleideter Personen vor dem Justizgebäude Reifen in Brand steckte.

Dabei soll es sich um mindestens 20 bis 30 Personen gehandelt haben.

Sie attackierten das Gebäude am späten Abend, warfen mit Steinen und mit Farbe gefüllten Gläsern. Dabei zerstörten sie, den Angaben eines Polizeisprechers zufolge, mindestens 9 Fenster und besudelten die Fassade des Hamburger Landgerichts mit schwarzer und roter Farbe.

Das Feuer, das offenbar mit Brandbeschleuniger noch zusätzlich angefacht wurde, konnte durch die Feuerwehr aber zügig gelöscht werden. Verletzt wurde bei der Attacke niemand.

Die sofortige Fahndung nach den Tätern war allerdings nicht erfolgreich. Alle Personen konnten über den angrenzenden, verwinkelten Park "Planten un Blomen" unerkannt entkommen. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

Steine flogen, Fensterscheiben barsten und auch an Farbe wurde bei der Attacke nicht gespart.
Steine flogen, Fensterscheiben barsten und auch an Farbe wurde bei der Attacke nicht gespart.  © Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0