Schock beim 1. FC Kaiserslautern: Drittligist trauert um Jugendspieler

Kaiserslautern/Köllerbach - Am Dienstag ereignete sich ein tragischer Zwischenfall, der einmal mehr zeigte, dass die Welt des Fußballs neben allem Wettkampf auch eine große Familie sein kann.

Yannick Nonnweiler wurde nur 24 Jahre alt.
Yannick Nonnweiler wurde nur 24 Jahre alt.  © Facebook/Sportfreunde Köllerbach 1931

Völlig überraschend verstarb am Dienstag der Fußballer Yannick Nonnweiler - im Alter von gerade einmal 24 Jahren.

Kurze Zeit vor seinem Tod soll der Stürmer des Saarlandligisten Sportfreunde Köllerbach 1931 noch über starke Kopfschmerzen geklagt haben, kurz nach seiner Ankunft im Uni-Klinikum in Homburg, verstarb Nonnweiler.

Schockiert und in tiefster Trauer gedachte ihm nicht nur sein aktueller Verein mit einem öffentlichen Facebook-Post, auch der 1. FC Kaiserslautern, für dessen zweite Mannschaft Nonnweiler für rund anderthalb Jahre kickte, beteiligte sich an den Beileidsbekundungen.

"Mit Bestürzung haben wir die Nachricht vom plötzlichen und unerwarteten Tod unseres früheren U23-Spielers Yannick Nonnweiler im Alter von nur 24 Jahren aufgenommen. In tiefer Trauer sind wir in Gedanken bei seiner Frau, seiner Familie und seinen Freunden", heißt es von Seiten des Drittligisten.

Nonnweiler schnürte seine Fußballschuhe im Laufe seiner kurzen Karriere außerdem für die Jugendmannschaften des 1. FC Nürnberg, Karlsruher SC, VfB Stuttgart und des FC Saarbrücken. Auch auf zwei Einsätze in der deutschen U18-Nationalmannschaft brachte es der in Saarlouis geborene Stürmer, der zuletzt mit der Rückennummer 39 auflief.

Nonnweiler hinterlässt seine Ehefrau. Die Sportfreunde aus Köllerbach haben als Zeichen der Wertschätzung ihre Saarlandliga-Partien am Mittwoch und Samstag abgesagt.

Titelfoto: Facebook/Sportfreunde Köllerbach 1931


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0