Mobilfunk-Anbieter verschenkt 50.000 SIM-Karten

"Yourphone" will 50.000 SIM-Karten an Flüchtlinge verteilen.
"Yourphone" will 50.000 SIM-Karten an Flüchtlinge verteilen.

Berlin - Wie "Focus" berichtet, will der Handykarten-Anbieter Yourfone 50.000 SIM-Karten (Prepaid-Karten) für Flüchtlinge spenden.

SIM-Karten dürfen in Deutschland nicht einfach an Menschen verteilt werden, eine Personalisierung ist Vorschrift. Eigentlich. Durch eine Ausnahmegenehmigung will der Handykarten-Anbieter Yourfone jetzt 50.000 SIM-Karten an Flüchtlinge spenden.

Der Staatssekretär des Bundesfinanzministeriums, Jens Spahn (35, CDU), soll nach Angaben von "Focus Online" am Donnerstag den Yourfone-Start als Schirmherr offiziell bekannt geben. In den nächsten Wochen werden die Telefonkarten demnach vom Deutschen Roten Kreuz und der Caritas an zentralen Aufnahmestellen verteilt.

Auch die Deutsche Telekom will Flüchtlinge in Deutschland unterstützen und in größeren Flüchtlingslagern kostenloses WLAN anbieten.

Der Gesamtwert der bereits aufgeladenen 50.000 SIM-Karten, die Yourfone kostenlos verteilen will, beträgt nach Focus-Rechnung 3,5 Millionen Euro.

Fotos: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0