"Im Leben versagt und am Tresen die Eins": Ostproll-Rapper Finch Asozial landet Riesenhit auf YouTube

Leipzig - Der Jogginganzug sitzt wie angegossen, der Vokuhila weht im Wind: Der Berliner Rapper Finch Asozial ist gerade auf dem Weg nach ganz oben mit einem bunten Mix aus 80er-Style und Prollo-Charme.

Lucy Cat durfte während des Videodrehs auch mal an den Vokuhila.
Lucy Cat durfte während des Videodrehs auch mal an den Vokuhila.  © Facebook Screenshot Finch Asozial

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, trotzdem kommt man zur Zeit nicht an den eingängigen Songs von Finch Asozial vorbei. Der Rapper aus Brandenburg, der mit Vorliebe Oberlippenbart und eine fesche Nostalgie-Frise trägt, hat im März sein erstes Album veröffentlicht:

In "Dorfdisko" geht es um Fußball, Saufen und das Leben in der ländlichen Idylle Brandenburgs.

Anfang Mai dann der Coup: Für seinen neuen Song "Freitag Samstag" holte er sich neben dem österreichischen DJ-Duo Harris & Ford auch Porno Star Lucy Cat ins Boot.

Mit Lyrics wie "Freitag Samstag fick ich meinen Kopf" und "Im Leben versagt, aber am Tresen die Eins" wühlt sich der Ohrwurm schneller in die Gehörgänge, als einem lieb ist.

"Was für ne Frau!" Über Porno-Star Lucy Cat kam Nils Wehowsky, wie Finch Asozial eigentlich heißt, schon früh ins Schwärmen - dass sie in seinem Musikvideo mit dabei ist, ist ein absoluter Traum für den 29-Jährigen, so die Bild.

Und ähnliche Gefühle pflegt Finch Asozial zu seiner Heimat in Ostdeutschland. "Oft werden alle Ossis unter einen Hut gesteckt, aber es gibt auch sehr viele coole Leute hier", so der Brandenburger.

Und so ist der Rapper nach seinem Tourauftakt in Mallorca unter anderem auch in Halle und Erfurt auf der Bühne zu sehen.

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0