YouTuber Inscope21: Eine Million Liegestütze für den guten Zweck! Wie viele hat er geschafft?

Stuttgart - Der Stuttgarter YouTuber und Influencer Inscope21 (24) hat sich mal wieder von seiner sportlichen Seite gezeigt.

Sascha Huber in seinem YouTube-Aufruf. (Screenshot)
Sascha Huber in seinem YouTube-Aufruf. (Screenshot)

Auf YouTube (821.000 Abonnenten) bewies er jetzt richtigen Sportsgeist und zwar für einen guten Zweck. Der österreichische Fitness-Influencer Sascha Huber hatte Inscope (bürgerlich: Nicolas Lazaridis) auf Instagram für die "1-Million-Liegestütze-Challenge" nominiert.

Bei der Herausforderung geht es darum, hungernden Kindern zu helfen. Auf der offiziellen UNICEF-Seite der Challenge schreibt Huber (hat 607.000 YouTube-Abonnenten): "Zeigen wir allen, was man durch sinnvolle Aktionen alles erreichen kann und lasst uns gemeinsam viele Menschenleben retten!"

Sein Ziel erklärte der Fitness-Crack am Freitag in einem Videoclip: Gemeinsam mit seiner Community und anderen YouTubern sollen insgesamt eine Million Liegestütz absolviert werden.

Pro Liegestütz verspricht der Influencer, einen Cent an UNICEF zu spenden - insgesamt also 10.000 Euro: "Und die Spende kommt da an, wo sie am dringendsten gebraucht wird."

Inscope: "Ich glaub', ich kollabier' gleich..."

Inscope schaffte insgesamt 71 Liegestütze. (Screenshot)
Inscope schaffte insgesamt 71 Liegestütze. (Screenshot)

Das Ganze läuft in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #1millionliegestützechallenge. Jeder Teilnehmer nominiert drei weitere, die dann wiederum drei weitere nominieren. Und Huber nominierte zum Start unter anderem Inscope.

Der nahm die Herausforderung an und machte sich auf den Weg ins Gym - und teilte die Aktion natürlich in einem YouTube-Video. "Was denkst Du, wie viele ich schaffe?", fragte er seinen Kumpel hinter der Kamera, während er sich bereit machte. Die Antwort: "Ähm... also ich würde schon sagen... 70."

Und dann legte der 24-Jährige los. Im Schnelldurchlauf ging's auf und nieder, unterlegt mit Hip-Hop-Beats. Bei den letzten Wiederholungen tat sich Inscope sichtlich schwer, verkündete keuchend: "Für UNICEF! Für Sascha Huber! Für mich!"

Und wie viele Wiederholungen schaffte der Influencer? Am Ende waren es 71. Inscope völlig ausgelaugt auf einer Hantelbank sitzend: "Ich glaub', ich kollabier' gleich..." Nachdem er wieder einigermaßen zu Atem gekommen war, fügte er hinzu: "Ich hoffe, die 71 Liegestütze helfen bei der Aktion."

Übrigens: Bislang kamen bei der Aktion schon über 3700 Euro zusammen. Über ein Drittel der nötigen Summe ist also schon mal safe!

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0