Berliner Münzdiebe wurden in der Vergangenheit gevierteilt

Top

Mann will mit Ehefrau in den Urlaub und merkt erst in Spanien, dass sie fehlt

Neu

Familienfehde: Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

Neu

Leipziger Bloggerin entlarvt platte Flirt-Tipps

Neu
3.778

Mehrere Modehersteller sollen syrische Flüchtlinge ausbeuten

Es dreht sich um die Ausbeutung von Flüchtlingen - BBC erhebt Vorwürfe gegen Modehersteller.
Produziert würde unter widrigen Umständen für Marken wie Zara, Mango, Marks and Spencer und den Online-Händler Asos.
Produziert würde unter widrigen Umständen für Marken wie Zara, Mango, Marks and Spencer und den Online-Händler Asos.

London - Marken wie Zara und Mango sollen betroffen sein: Kinderarbeit, Zwölf-Stunden-Schichten, Dumpinglöhne. Die britische Rundfunkanstalt BBC will bei einer Recherche in türkischen Textilfabriken erschreckende Zustände festgestellt haben.

Opfer der Ausbeutung seien syrische Flüchtlinge, von denen beinahe drei Million in der Türkei leben. Viele hätten keine Arbeitserlaubnis und seien auf die illegale Beschäftigung angewiesen, berichtete die BBC am Montag.

Produziert würden unter solchen Umständen für Marken wie Zara, Mango, Marks and Spencer und den Online-Händler Asos, hieß es. 

Die Modeanbieter wiesen die Vorwürfe allesamt zurück. 

Opfer der Ausbeutung seien syrische Flüchtlinge, von denen beinahe drei Million in der Türkei leben. 
Opfer der Ausbeutung seien syrische Flüchtlinge, von denen beinahe drei Million in der Türkei leben. 

Ein Sprecher der Warenhauskette Marks and Spencer sagte dem BBC-Bericht zufolge, alle seine Lieferanten seien vertraglich verpflichtet, die ethischen Standards des Unternehmens einzuhalten. Man nehme die Hinweise aber "sehr ernst".

Der Online-Händler Asos gestand ein, dass Kleidung ohne Wissen des Unternehmens in einer Fabrik hergestellt worden sei, die Flüchtlinge, darunter auch Kinder, beschäftigte. Asos verpflichtete sich, die in der Fabrik angetroffenen Flüchtlinge zu unterstützen.

Menschenrechtlern wie Danielle McMullan von der Organisation Business and Human Rights Resource Centre reicht das nicht.

"Es ist nicht genug zu sagen, wir wussten nichts davon, es ist nicht unsere Schuld", sagte er der BBC. 

Die Modehersteller hätten eine Pflicht zu überwachen und zu verstehen, wo und unter welchen Bedingungen ihre Kleider hergestellt würden.

Fotos: Imago, imago (Symbolbild)

AfD-Politiker will als "Reichsbürger" in den Bundestag

Neu

Mit diesem Nikab-Bild sorgt Alicia Keys für riesige Empörung

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.163
Anzeige

Er ist todkrank und braucht eure Hilfe!

Neu

Bruno hat Rücken! Kann unser Eislauf-Traumpaar dennoch WM-Medaille holen?

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.334
Anzeige

TV-Show vergisst Kandidaten in der Wildnis

Neu

Wie viele Opfer des Horror-Paars von Höxter gibt es noch?

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

11.249
Anzeige

Taucher suchen in der Elbe weiter nach vermisstem Philipp (17)

Neu

Polizei erwischt 15-jährigen am Steuer: Der zeigt seine Krankenkarte

Neu

Er klebte einem Hund die Schnauze zu: Tierquäler kommt hinter Gitter

3.136

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.974
Anzeige

Neu-Auswanderer wollen "Krümels Stadl" Konkurrenz machen

1.220

Mann geht auf Polizeiwache und fragt, ob er gesucht wird

2.412

Frau stürzt Böschung hinab und bleibt mit Kopf in Felsspalte stecken

4.472

Männer schneiden Schlange auf und finden ihren vermissten Freund darin

12.056

Ab April im Umlauf: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

3.302

"Fußballgott!": Fans bereiten Schweini heldenhaften Empfang in Chicago

1.265

Flugzeug kommt von Landebahn ab und geht in Flammen auf

3.193

Innenminister Jäger als Zeuge geladen: Was sagt er über Anis Amri?

356

Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

10.261

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

5.832

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

14.460
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

13.836

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

6.828

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

7.626

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

7.311

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

8.131

Echte Helden! Halbmarathon-Läufer helfen kollabierender Frau ins Ziel

1.828

Unister-Betrug: Fast 4 Jahre Knast für "rechte Hand" des Mafia-Phantoms

1.946

Panik! Macht Vanessa Mai sich damit den "Let's Dance"-Sieg kaputt?

6.544

Verschwendung von 400 Millionen Euro bei Deutschkursen

3.535

Unbekannte teeren und federn Radarfalle

6.658

17-Jährige stirbt nach Crash: Eltern sollen kaputte Leitplanke zahlen

8.565

Conchita Wurst muss doch nicht sterben

7.928

Wieder Ärger mit der Polizei! Rauschgift-Razzia bei Ex-Bayern-Star

3.867

In diesem Land gilt ab jetzt Burka-Verbot

7.239

Mutter gesteht Missbrauch des eigenen Sohnes

9.324

Eingeklemmt! Mann stirbt in Altkleidercontainer

4.373

Fataler Streich? Frau hebt Basketball auf, dann explodiert er

2.623

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in Fluss

2.895

Dem Pilot wurde schwindelig, da half die Stewardess bei der Landung

5.728

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

3.748

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

4.155

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

4.399

Guckt Euch diese Horror-Hufe an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

8.728

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

2.671

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

5.675

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

11.052

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

8.246

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

5.517

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

11.757

Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

10.144

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

20.427
Update