ZDF-Zoff mit Hannover-Boss Martin Kind!

Mainz - Das ZDF und Martin Kind werden wohl so schnell keine Freunde mehr...

Katrin Müller-Hohenstein moderiert die Sendung am Ostersamstag.
Katrin Müller-Hohenstein moderiert die Sendung am Ostersamstag.  © DPA

Der öffentlich-rechtliche TV-Sender hatte den Boss von Bundesliga-Klub Hannover 96 für die Ausstrahlung am Ostersamstag ins "aktuelle sportstudio" eingeladen. Doch jetzt musste der Sender spontan umdisponieren.

Der Grund: Kind hatte seinen mit Spannung erwarteten Auftritt kurzfristig abgesagt, da es im Vorgespräch über die Sendungs-Themen zwischen den ZDF-Redakteuren und Hauptgesellschafter des Bundesligisten vermutlich gekracht hatte.

Laut ZDF-Statement wollte der 74-Jährige "bestimmte Themenbereich aussparen, beispielsweise die neue Machtkonstellation im Verein. Das war für die Redaktion nicht akzeptabel."

Wirklich überraschend ist die Absage des engstirnigen und angezählten Vereins-Bosses nicht, denn bei den Niedersachsen brennt gewaltig der Baum.

Der lang anhaltende Zwist zischen den Fans und Kind scheint irreparabel. So musste Kind auf der vergangenen Mitgliederversammlung eine herbe Niederlage einstecken - alle Kandidaten der Oppositionsgruppe "Pro Verein 1896" und nicht die Kind-Befürworter wurden in den neuen Aufsichtsrat gewählt.

Zudem hat Hannover als abgeschlagener Tabellenletzter kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt - der erneute Gang in die zweithöchste deutsche Spielklasse ist nur noch rechnerisch möglich.

Das ZDF handelte schnell und zog in Windeseile einen Ersatz-Gast an Land: Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic wird die Kult-Sportsendung mit seiner Anwesenheit beglücken.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0