ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel mit Rassismus-Vorwurf konfrontiert

Mainz - Unter dem Motto "Es wird Herbst" wurde am Sonntag der vorletzte Live-Fernsehgarten in diesem Jahr ausgestrahlt. Durch den Skandal um Comedian Faisal Kawusi (28) sorgte die Unterhaltungsshow schon im Vorfeld für Schlagzeilen.

Andrea Kiewel (Archivbild) moderiert den ZDF-Fernsehgarten – mit Unterbrechung – seit dem Jahr 2000.
Andrea Kiewel (Archivbild) moderiert den ZDF-Fernsehgarten – mit Unterbrechung – seit dem Jahr 2000.  © ZDF/Sasha Baumann

Die Redaktion des ZDF-Fernsehgartens hatte den für diesen Sonntag geplanten Auftritt des 28-jährigen Entertainers am Freitag abgesagt.

Die Programmgestalter hielten die von Kawusi geplanten Scherze "für ein Familienprogramm am Sonntagvormittag nicht geeignet" (TAG24 berichtete).

Der Verdacht liegt nahe, dass die Verantwortlichen beim ZDF Sorge hatten, dass es durch Faisal Kawusis Auftritt zu einem ähnlichen Eklat kommen könnte, wie bei dem inzwischen berüchtigten Fernsehgarten-Auftritt von Comedian Luke Mockridge (30) im August.

In der Sendung am 15. September ging Moderatorin Andrea Kiewel auf die Ausladung Kawusis aber ebenso wenig ein, wie auf Luke Mockridge.

Stattdessen sah sich die 54-Jährige mit einer für sie offenbar sehr bedrohlichen Situation konfrontiert.

Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel hat Angst

Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel (Archivbild) leistet sich am Sonntag möglicherweise einen echten Faux pas.
Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel (Archivbild) leistet sich am Sonntag möglicherweise einen echten Faux pas.  © Sascha Baumann/ZDF/dpa

Der Fernsehgarten hatte eine junge Falknerin eingeladen, die mit einem Weißkopfseeadler namens Elli angereist war.

Der gewaltige Raubvogel flößte Andrea Kiewel ebenso Angst ein, wie ein sehr viel kleinerer Wüstenbussard namens Frau Dr. Watson.

Die Moderatorin, die ansonsten ihren Gästen in der Regel äußerst nahe kommt, stand stets in gebührendem Abstand zu der Falknerin und ihren Vögeln – und gab ihre Angst schließlich auch offen zu.

"Kiwi ist aber auch ein Schisshase", spottete einer der Fernsehgarten-Nörgler auf Twitter. "Und schon gibt's Pippi im roten Sack...", witzelte ein anderer Twitter-Nutzer unter Bezug auf das rote Kleid, welches Andrea Kiewel am Sonntag trug.

Danach leistete sich die 54-Jährige möglicherweise einen echten Faux pas – ein Twitter-Nörgler warf ihr sogar Rassismus vor.

Rassismus-Vorwurf gegen Andrea Kiewel

Dieser Twitter-Screenshot zeigt den Rassismus-Vorwurf gegen Andrea Kiewel.
Dieser Twitter-Screenshot zeigt den Rassismus-Vorwurf gegen Andrea Kiewel.  © Screenshot/twitter

Was war geschehen? Andrea Kiewel forderte einige Gäste zu einem Spiel auf.

Sie sollten anhand eingespielter Filmmusik die betreffende Serie erkennen und dann sagen, um welches Tier es dabei jeweils geht.

Als zweiten Kandidaten sprach sie einen farbigen Fernsehgarten-Besucher mit den Worten an: "Du siehst aus, als würdest du dich mit deutschen Tierserien auskennen."

Tatsächlich kann diese Ansprache als versteckt rassistisch gedeutet werden, denn durch den Tonfall machte die Moderatorin klar, dass die Aussage als Scherz gemeint war.

Unausgesprochen gab sie damit also zu verstehen, dass ein farbiger Mensch sich eben nicht mit deutschen Serien auskennen könne, weil er aufgrund seiner Hautfarbe offensichtlich einen Migrationshintergrund hat.

Die Moderatorin erkannte offenbar den sprachlichen Fettnapf, in den sie getreten war. Sie versuchte ihn zu überspielen, indem sie darauf rekurrierte, dass mit der Familie der YouTuberin Sally (Saliha Özcan, 31) auch Türken unter den Gästen seien.

Danach ging die Show weiter.

Tanita Tikaram singt "Twist in My Sobriety" live

Unter den eingeladenen Künstlern – unter Anderem Adel Tawil (41), Ben Zucker (36), Natasha Bedingfield (37), die Band "Scooter" und "Die Lochis" – stach Sängerin Tanita Tikaram (50) am Sonntag mit einer für den Fernsehgarten ungewöhnlichen Leistung hervor: Sie sang ihren 80er-Jahre-Hit "Twist in My Sobriety" live.

Das Publikum hatte bei dem langsamen Song große Schwierigkeiten den Takt zu klatschen – es ließ sich davon aber nicht abhalten.

Einige Tweets der Fernsehgarten-Nörgler

Titelfoto: Sascha Baumann/ZDF/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0