ZDF-Moderatorin kollabiert in Live-Sendung

Im Gespräch mit Politik-Professor Thorsten Faas brach die beliebte Moderatorin von Kienlin (53) zusammen.
Im Gespräch mit Politik-Professor Thorsten Faas brach die beliebte Moderatorin von Kienlin (53) zusammen.

Mainz - Babette von Kienlin (53) moderierte Montagmittag die ZDF-Sendung "Drehscheibe". Vor laufender Kamera erlitt sie dabei einen Schwächeanfall.

Der Vorfall ereignete sich während ihrer Sendung "Drehscheibe Deutschland" kurz nach den 12-Uhr-Nachrichten. Während eines Interviews mit dem Mainzer Politik-Professor Thorsten Faas, in dem es um die Sonntags-Landtagswahlen ging, klappte sie zusammen. In dem Moment waren aktuell Sachsen-Anhalt und der AfD-Erfolg das Thema.

Sie kippte auf den Stehtisch, schnell eilte ihr ein Kamera-Mann zu Hilfe.

Nach einem Einspieler übernahm Normen Odenthal (44) daraufhin die Sendung, sagte sinngemäß, ihr ginge es wieder gut, und sie werde die Drehscheibe am Dienstag wieder übernehmen können.

Die 53-jährige von Kienlin präsentiert für das ZDF seit der ersten Sendung 1998 die "Drehscheibe" sowie als Vertretung zeitweise "hallo deutschland". Die studierte Publizistin moderierte auch schon Sendungen wie "Die Knoff-Hoff-Show", das "Sonntagskonzert", die "Starparade" und "ML Mona Lisa".

Es war nicht das erste Mal, dass die zierliche Babette von Kienlin gesundheitliche Probleme während einer Sendung hatte. Bereits 2001 erlitt sie live einen Schwächeanfall. Gute Besserung, Frau von Kienlin!

Fotos: youtube,ZDF

Titelfoto: Import


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0