Drohnen-Anschlag! Terrorist nimmt Programmiererin als Geisel

Kopenhagen/Mainz - Das ZDF packt im Herbst super Serien in den Äther und die Mediathek. Am Donnerstag lief "Greyzone - No way out" bei ZDFneo an - mit sehr guten Quoten.

Die Ermittler Henrik Dalum (Lars Ranthe) und Eva Forsberg (Tova Magnusson) suchen gemeinsam nach einem gestohlenen Sprengkopf.
Die Ermittler Henrik Dalum (Lars Ranthe) und Eva Forsberg (Tova Magnusson) suchen gemeinsam nach einem gestohlenen Sprengkopf.  © ZDF/Agnete Schlichtkrull

Am Donnerstag startete ZDFneo mit einer neuen Serie aus dem skandinavischen Raum.

"Greyzone" brachte dem Sender mit den ersten beiden Episoden zwischen 20.15 und 21.45 Uhr hohe Zuschauerzahlen: 0,95 und 0,86 Millionen Menschen wurden ab drei Jahren gemessen. Das bedeutet einen Marktanteil von 3,3 und 3,0 Prozent.

Dass sich verhältnismäßig viele Zuschauer zum Spartensender ZDFneo "verirrt" haben, liegt am guten Stoff der Serie. Und das Beste: Alle Folgen kannst Du schon in der >> Mediathek sehen und damit "Binge-Watchen", was das Zeug hält.

Skandi-Noir-Thriller, Terroristen-Drama, ja, erzählt mal jemand was Neues?

Die ZDF-Koproduktion "Greyzone – No Way Out" erzählt die Planung eines Terror-Anschlags. Aber nicht einseitig wie schon so oft schon gezeigt: böser Terrorist - guter Bulle, sondern es geht differenzierter zur wirklich spannenden Sache!

Sehenswert ist die Staffel auch wegen der herausragenden Hauptdarstellerin Birgitte Hjort Sørensen. Viele kennen sie als Journalistin aus der dänischen Politserie "Borgen".

Worum geht's bei Greyzone?

Grandioses Duo: Birgitte Hjort Sørensen und "Terrorist" Ardalan Esmaili.
Grandioses Duo: Birgitte Hjort Sørensen und "Terrorist" Ardalan Esmaili.  © ZDF/Agnete Schlichtkrull

So geht's los: In einem verdächtigen LKW aus Deutschland befindet sich ein Sprengkopf. Bei der Durchsuchung des LKWs eskaliert die Situation, es kommt zu einem Schusswechsel, bei dem zwei Menschen erschossen werden.

Der dänische Inlandsnachrichten- und Sicherheitsdienst PET und die schwedische Anti-Terror-Einheit sollen die Aufklärung des Falles leiten: Gibt es eine mögliche Terrorbedrohung? Ja!

Weiter geht's nach Frankfurt: Während einer Geschäftsreise trifft Softwareentwicklerin Victoria Rahbeck (grandios: Birgitte Hjort Sørensen) auf ihren alten Studien-Bekannten Iyad Adi Kassar (Ardalan Esmaili).

Der attraktive Reporter bittet sie um ein Interview, das in ihrer Wohnung in Kopenhagen stattfinden soll. Doch das Wiedersehen wird zu einer lebensbedrohlichen Begegnung für Victoria und ihren fünfjährigen Sohn Oskar (Virgil Katring-Rasmussen): Iyad entpuppt sich als Mitglied einer Terrorzelle, die in Skandinavien einen Anschlag plant, und nimmt die beiden in ihrer Wohnung als Geiseln. Ab jetzt wird es von Minute zu Minute immer spannender!

Victoria, die für "SparrowSat", ein schwedisches Unternehmen für Drohentechnologie, arbeitet, soll für den Anschlag eine Kampfdrohne programmieren... Im Laufe der zehn Folgen kommt zu Tage, warum der "Terrorist" ein Terrorist ist.

Stockholm-Syndrom, Bedrohung, Aufklärung, Doppelagenten, Mutterliebe - diese Serie hat alles, was man zum "Binge-Watchen" braucht! Die vielschichtige Beziehung zwischen Geisel und Geiselnehmer zerrt den Zuschauer in den Bann...

Iyad (Ardalan Esmali) präpariert im Badezimmer eine Spritze mit Betäubungsmittel, um Victoria außer Gefecht zu setzen.
Iyad (Ardalan Esmali) präpariert im Badezimmer eine Spritze mit Betäubungsmittel, um Victoria außer Gefecht zu setzen.  © ZDF/Agnete Schlichtkrull

Titelfoto: ZDF/Agnete Schlichtkrull


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0