Zechpreller prügelt zugedröhnt auf drei Polizisten ein und verletzt sie

Erfurt - Ein Mann unter Drogeneinfluss hat in Erfurt einen Polizisten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und weitere seiner Kollegen verletzt.

Es brauchte mehrere Polizisten um den Mann unter Kontrolle zu bekommen. (Symbolbild)
Es brauchte mehrere Polizisten um den Mann unter Kontrolle zu bekommen. (Symbolbild)  © DPA

Restaurantmitarbeiter hatten die Beamten alarmiert, nachdem der Mann ein Lokal nahe des Hauptbahnhofs ohne zu zahlen verlassen hatte, wie die Polizei mitteilte.

Der 31-jährige Erfurter sei aggressiv gewesen, habe zunächst eine Zigarette gegen die Polizisten geschnippt, bevor er zugeschlagen habe.

Unterstützt von Streifenpolizisten fesselten die Beamten den Mann, der sich weiter wehrte. Er versuchte Kopfstöße zu verteilen und bespuckte die Polizisten. Insgesamt drei Beamte seien leicht verletzt worden.

Ein Test ergab, dass der Mann Crystal Meth genommen hatte. Weil er weiter aggressiv war, veranlasste ein Notarzt, dass der Mann in eine psychiatrische Klinik gebracht wurde. Gegen den Mann wird nun wegen Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt.

Der Mann hatte Crystal Meth genommen, wurde in eine Klinik eingewiesen. (Symbolbild)
Der Mann hatte Crystal Meth genommen, wurde in eine Klinik eingewiesen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0