Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

NEU

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

NEU

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

NEU

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
6.196

Zeckenalarm in Sachsen. Welche Regionen sind betroffen?

Dresden - Zecken sind weiter auf dem Vormarsch. Inzwischen gehört auch der Vogtlandkreis zum Risikogebiet. Gehört Dresden auch dazu?
Dr. med. Jörg Wendisch erklärt die Grundregeln beim Umgang mit Zecken.
Dr. med. Jörg Wendisch erklärt die Grundregeln beim Umgang mit Zecken.

Dresden - Zecken sind in diesem Sommer dank des milden Winters und den allgemein guten klimatischen Bedingungen weiter auf dem Vormarsch. Inzwischen gehört auch der Vogtlandkreis zum Risikogebiet.

Dr. med. Jörg Wendisch von der städtischen Impfstelle Dresden weiß: "Gefährlich werden Zeckenstiche dann, wenn dabei für den Menschen gefährliche Krankheitserreger übertragen werden."

Dazu zählen in erster Linie die Bakterienart Borrelien und ein Virus mit dem sperrigen Namen Früh-Sommer-Meningo-Encephalitis (FSME). Die Folgen können von Hautreizungen über Grippe bis hin zu Entzündungen des Gehirns und der Hirnhäute reichen.

Großstädte wie Dresden gehören aber nicht zu den ausgesprochenen Risikogebieten. Allerdings zählen inzwischen weite Teile des Vogtlandes dazu.

Klein, aber im schlimmsten Fall sehr gefährlich: Zecken.
Klein, aber im schlimmsten Fall sehr gefährlich: Zecken.

Schützen kann man sich vor allem durch das Tragen von langer, heller Kleidung. Das aufmerksame Absuchen des Körpers nach einem Ausflug sollte dabei zur Routine gehören. Hier geht es auch um Schnelligkeit.

"Nach Aufenthalten im Freien mit Streifzügen durch Gebüsch und hohem Gras sollte die Haut abgesucht und Zecken schnell entfernt werden. Entfernt man die Zecke innerhalb von acht bis zwölf Stunden kann eine Borrelien-Infektion oft noch verhindert werden" erklärt Dr. Wendisch.

Allerdings werden FSME-Viren in der Regel schon beim Stich übertragen. Auf alle Fälle gilt: "Die Haut sollte [nach dem Entfernen der Zecke] desinfiziert und die Stelle in den nächsten zwei bis drei Wochen beobachtet werden".

In Apotheken und Drogerien gibt es zudem spezielle Mittel, mit denen man die Haut einreiben kann. Ähnlich wie bei einem Mückenschutz können die Tiere so zusätzlich abgeschreckt werden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich an die Impfstelle seines städtischen Gesundheitsamtes wenden.

Fotos: imago/stock[&]people, Petra Hornig

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

NEU

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

NEU

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

3.160

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

2.663

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

1.403

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

3.368

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

1.833

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

2.328

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

2.412

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

3.056

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

158

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

4.068

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

4.207

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

3.560

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

3.548

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

2.259

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

116

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

2.731

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

4.420

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

2.409

Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

3.424
Update

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

2.818

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

15.056

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

13.049

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

1.673

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

4.719

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

4.787

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

3.608

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

6.736

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

3.124

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

3.131

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

3.509

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

742

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

6.796
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

3.252

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

5.723

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

3.655

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

11.547

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.611

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

10.367

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

9.549