Zeigte dieser TV-Sender 30-Minuten-Hardcore-Porno?

Im Programm war die Sendung von Star-Koch Anthony Bourdain "Parts Unkown" angekündigt.
Im Programm war die Sendung von Star-Koch Anthony Bourdain "Parts Unkown" angekündigt.

Boston - Es soll der TV-Skandal der vergangenen Woche gewesen sein: Ein Twitter-Account vermeldete, dass der renommierte Sender "CNN" einen 30-Minuten-Hardcore-Porno ausgestrahlt hatte. Eigentlich sollte eine Kochsendung laufen.

Sofort sprangen die News-Seiten auf die Twitter-Meldungen an, die Skandal-Nachricht verbreitete sich im Nu. Mit einem Mal stand CNN im Kreuzfeuer der weltweiten medialen Kritik.

Der Sender zeigte sich verwirrt, fragte direkt beim zuständigen Kabelnetzwerk RCN an, über den der Porno-Streifen ausgestrahlt worden sein soll. Doch auch die waren konfus: Niemand habe angerufen oder sich über das Sex-Filmchen beschwert.

Später stellte sich heraus: Alles nur fake! Der Twitter-User @solikerose, der die Ente in die Welt setzte, hatte mit einem einzigen Tweet die halbe Fernsehwelt verrückt gemacht. Als er am Donnerstagabend gegen 23:00 Uhr auf CNN schaltete, lief die Food-Sendung von Star-Koch Anthony Bourdain (60) "Parts Unknown" (zu dt.: Unentdeckte Bereiche).

Klar - "unentdeckte Bereiche" - da denkt man nicht zwangsläufig an eine Koch-Sendung. Hätte wohl ebenso gut ein Porno sein können. So dachte wohl auch @solikerose und platzierte die Fake-Meldung auf Twitter.

Bedenklich: Offenbar nahmen etliche News-Seiten die Meldung ungefiltert auf und verbreiteten sie. Denn tatsächlich gibt es einen Porno mit dem Namen "Parts Unknown". 

In dem spielt Transgender-Porno-Darstellerin Riley Quinn mit, die sich über die ungeahnte Aufmerksamkeit freute.

Laut einem Tweet zeigte der Sender "CNN" einen Hardcore-Porno.
Laut einem Tweet zeigte der Sender "CNN" einen Hardcore-Porno.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0