Autobahn auf der Kippe. Wird die A 72 jemals fertig?

Bei Rötha finden auf dem künftigen Baufeld derzeit archäologische Grabungen statt.
Bei Rötha finden auf dem künftigen Baufeld derzeit archäologische Grabungen statt.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Zur Fußball-WM 2006 sollte sie eigentlich fertig sein - die Autobahn 72 von Chemnitz nach Leipzig. Doch noch immer ist kein Ende der Bauarbeiten in Sicht. Und die letzten beiden Abschnitte der 62 Kilometer langen Trasse sind eine echte Herausforderung.

Bis heute bleibt es rätselhaft, was die Verkehrspolitiker von Bund und Land zum Baubeginn im November 2003 ritt, die Fertigstellung der A72 auf 2006 zu verorten. Knapp zwölf Jahre danach wird noch immer gebaut, führt die Trasse erst bis Borna.

Und die letzten 17 Kilometer haben es in sich: Da die Piste über ehemaliges Tagebaugelände führt, damit im wahrsten Wortsinn auf der (Abraum-)Kippe steht, müssen zur Stabilisierung des Baugrunds ganze Bodenschichten ausgetauscht oder aufwendig verdichtet werden. Zudem macht den Bauleuten ansteigendes Grundwasser zu schaffen.

Auch Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr weiß nicht, wann die A 72 endlich fertig wird.
Auch Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr weiß nicht, wann die A 72 endlich fertig wird.

Derzeit durchwühlen Kampfmittelsucher den Baugrund zwischen Rötha und dem geplanten Anschluss der A72 an die A38. „Es wurde zwar noch keine Bombe gefunden, dafür aber schon 43 Tonnen Schrott aus der Erde geborgen“, erzählt Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV).

Laut Siebert läuft für den vorletzten Bauabschnitt von Borna nach Rötha aktuell das Vergabeverfahren für den Trassenbau. Der soll im ersten Halbjahr 2016 beginnen. Fünf der elf Brücken seien bereits fertig, eine sei im Bau, die anderen in Planung.

Für den finalen Abschnitt zur A38, auf dessen 7,2 Kilometern Länge noch einmal zehn neue Brücken errichtet werden müssen, laufen bisher nur Vorbereitungsarbeiten. So wurden 17 Hektar Wald gefällt. Als Ersatzmaßnahmen seien andernorts bereits 50 Hektar wieder aufgeforstet worden, so Sprecherin Siebert.

Anders als 2003 will sich heute kein Verantwortlicher mehr zu einem Fertigstellungstermin äußern. Angesichts des problematischen Baugrundes gilt ein Termin vor 2020 als unrealistisch.

Im November war Baubeginn für die A 72. Damals dachte man noch, die Autobahn wird bis zur Fußball-WM 2006 fertig.
Im November war Baubeginn für die A 72. Damals dachte man noch, die Autobahn wird bis zur Fußball-WM 2006 fertig.
Eingepackt in Lärmschutzwände und -wälle soll die A 72 bis zur A 38 verlaufen.
Eingepackt in Lärmschutzwände und -wälle soll die A 72 bis zur A 38 verlaufen.

Fotos: dpa/H. Schmidt, LASuV, T. Kube, dpa/J. Woitas


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0