Bei 160 blieb die Tachonadel stehen! VW-Fahrer stirbt nach Raserfahrt durch die Stadt Top Lebensgefahr! Mann sticht auf offener Straße auf Ex-Frau ein Neu Entsetzlich: Frau bleibt hängen und reißt sich den Ringfinger ab! Neu Kind macht im Restaurant Krawall, mit der Reaktion eines Gastes rechnet niemand Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.567 Anzeige
10.632

Zoff nach Kritik: Zeltstadt wehrt sich

Dresden - Weiter Streit um die Zeltstadt: Mediziner sprechen von einer humanitären Katastrophe. Die Ausländerbeauftragte der Stadt sieht das Kindeswohl gefährdet. Die Verantwortlichen vor Ort wehren sich.
Professor Ehninger von der Uniklinik hatte die Zustände in der Zeltstadt scharf kristisiert.
Professor Ehninger von der Uniklinik hatte die Zustände in der Zeltstadt scharf kristisiert.

Von Dirk Hein

Dresden - Der Streit um die Zeltstadt geht weiter. Die Mediziner sprechen von einer humanitären Katastrophe. Die Ausländerbeauftragte sieht das Kindeswohl gefährdet und die Verantwortlichen vor Ort wehren sich.

Gerhard Ehninger (62) vom Universitätsklinikum kritisierte am Freitag nochmals die völlig unwürdige Lage im Camp. „Überall gibt es Fäkalgeruch. Die hygienischen Bedingungen sind unzureichend, es besteht die Gefahr von gefährlichen Durchfallerkrankungen.

Durchfall bei 40 Grad ist lebensgefährlich.“ Der Mediziner kritisierte den steinigen Lagerboden als „sadistischen Oberflächenbelag“

DRK-Chef Rüdiger Unger wehrt sich gegen die Vorwürfe der Ärzte.
DRK-Chef Rüdiger Unger wehrt sich gegen die Vorwürfe der Ärzte.

Die Ausländerbeauftragte Kristina Winkler (44) verglich die Bedingungen im Camp mit dem Kriterien, nach dem die Stadt beurteilt, ob Kinder noch bei ihren Eltern leben sollten und urteilte:

„Hier liegt eine Kindeswohlgefährdung vor“. Sie verwies auf unzureichende Möglichkeiten zur Körperpflege, schlechte Ernährung, Gewalt im Umfeld und mangelhafte medizinische Versorgung.

„Die hygienische Situation im Camp war anfangs kritisch und ist noch nicht optimal“, erklärte Gesundheitsstaatssekretärin Andrea Fischer (54, CDU). In den vergangenen Tagen hätten die Verantwortlichen aber an einer Verbesserung gearbeitet.

DRK-Chef Rüdiger Unger: „Wir haben 30 000 Liter Trinkwasser da. 200 Familien mit Kindern haben das Camp verlassen. 15 Damen und 25 Herren-WCs sind vor Ort. Alles ist an Kanalisation und Trinkwasser angeschlossen.“

Mutige Mediziner

Ein Kommentar von Dirk Hein

Dass sich gestern Mediziner des Uniklinikums und damit Angestellte des Freistaates vor die versammelte Presse stellten und ihren Arbeitgeber heftigst kritisierten, verdient Respekt. Mit markigen Worten prangerte beispielsweise Professor Ehninger die aus seiner Sicht humanitäre Katastrophe im Lager an.

Was danach ins Rollen kam war enorm. Zum ersten Mal überhaupt öffneten sich die Tore zum Lager für Journalisten. Zum ersten Mal standen Flüchtlinge, Ärzte und Helfer im Camp Rede und Antwort.

Was ich dort erlebt habe, passt allerdings nicht zu der von Professor Ehninger beschriebenen Horror-Lager. Klar: Es war unerträglich heiß, die Klos waren alles andere als sauber, es waren viel zu viele Menschen an einem Ort und es gibt kaum Ablenkung für die Flüchtlinge.

Aber vor allem die Mediziner vor Ort vermittelten ein ganz anderes Bild. Das pragmatische Motto: „Es geht voran. Letzte Woche haben wir noch im Zelt untersucht, diese Woche im Container, seit heute funktioniert die Klimaanlage und nächste Woche bekommen wir einen richtigen Raum.“

Was die Mediziner aber auch durchblicken ließen: Sie sind dem Professor dankbar, dass er öffentlich so hart argumentiert und den Konflikt mit der Politik sucht. Den seither geht im Camp einiges flüssiger ...

Am Freitag durften die Medien das erste Mal einen tieferen Blick in die Zeltstadt werfen.
Am Freitag durften die Medien das erste Mal einen tieferen Blick in die Zeltstadt werfen.
Zwei Männer beim Haare schneiden.
Zwei Männer beim Haare schneiden.
Der Medizinschrank stand auch im Fokus der Kritik: Das Verbandsmaterial soll teilweise abgelaufen sein.
Der Medizinschrank stand auch im Fokus der Kritik: Das Verbandsmaterial soll teilweise abgelaufen sein.
Auch kritisierten die Mediziner, dass im Ambulanz-Container mehr als 35 Grad vorherrschen.
Auch kritisierten die Mediziner, dass im Ambulanz-Container mehr als 35 Grad vorherrschen.
Blick in die Zeltstadt.
Blick in die Zeltstadt.
Die Toilettenanlagen.
Die Toilettenanlagen.
Eine Informationswand für die Flüchtlinge.
Eine Informationswand für die Flüchtlinge.
Blick in ein Zelt mit Zeichnungen von Kindern.
Blick in ein Zelt mit Zeichnungen von Kindern.

Fotos: Christian Surhbier

Atommüll nicht sicher gelagert? Fässer angerostet und beschädigt Neu Islamfeindliche Sprüche und Graffiti auf 1100 Quadratmeter Neu
Mutmaßlicher Neustadt-Mörder will so schnell wie möglich abgeschoben werden Neu Opel-Mutter PSA legt im ersten Quartal kräftig zu Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 13.254 Anzeige Wahrzeichen: Was passiert hier mit dem Kölner Dom? Neu Bundespräsident Steinmeier appelliert an Schweiz: "EU nicht als Feindesland ansehen!" Neu Krass! Hier sind 76 Prozent der Straßen kaputt Neu Seit Oktober 2017 vermisst: Wo ist die 15-jährige Sarah? Neu Hotel-Balkon am Ballermann abgestürzt Neu
Schwesta Ewa macht klar: "Wenn jemand Muschi nicht leckt, geht gar nicht" Neu Nach Geiss-Shitstorm und Morddrohungen: Ist Carmen eine Ausländerhasserin? Neu Mann überrollt 73-jährigen Streitschlichter gleich mehrfach Neu Mann schaufelt Loch: Dann wird es zu seinem eigenen Grab 1.782 Nach Horror-Sturz! Vanessa Mai kann wieder selbstständig atmen 6.934 Werden die Ermittlungen gegen Hammer-Mörder Jörg W. bald eingestellt? 983 Sie war Miss Germany: Diese Promi-Lady wird tatsächlich 50 1.285 Schon wieder! Asylbewerber randaliert in Kirche 7.631 Update Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.250 Anzeige Kurz nach dem Tod seiner Frau: Jetzt liegt George Bush auf der Intensivstation 1.379 Nach Streit: Mann legt Feuer in Karaoke-Bar und tötet 18 Menschen 1.542 Wer falsch grillt, kann sich schlimm infizieren 10.668 Insiderin packt aus: So dreist lügen Prostituierte Freiern ins Gesicht 3.803 Verfeindete Fans treffen in enger Gasse aufeinander und tun, was niemand erwartet 3.014 Nichts geht mehr! Zwegat gibt Naddel auf 6.300 So eiskalt fuhr der Amokfahrer von Toronto über seine Opfer 5.069 Dieses Foto verwirrt alle: Erkennt Ihr, warum? 7.451 Schock! Schwer verletzter Mann liegt neben Schienen und stirbt 1.864 Zyste im Kopf wächst: Kann die "Sachsenklinik" Lutz noch helfen? 549 Neuer Thriller vorgestellt: Schätzing warnt vor künstlicher Intelligenz 74 Denise Temlitz will das Kind früher entbinden und erntet Shitstorm 1.034 Tour und "Sing mein Song": Bleibt für Johannes Strate da noch Zeit für Familie? 210 Nach Wahnsinn in München: Eisbären wollen historisches Comeback 62 Entführter Vietnamese: Mutmaßlicher Mittäter vor Gericht 86 GZSZ-Star über sexuelle Belästigung: Das sollten Opfer tun 436 Schwerer Vorwurf: Hat Marine-Ausbilder mehrere Soldaten misshandelt? 340 Hier simuliert die Polizei heute einen Terroranschlag am Hauptbahnhof 900 Brautmoden-Herrmann: Jetzt grillt er auch noch 862 Imbiss-Chefin Thu T. in der Neustadt erstochen: Ihr Mörder steht jetzt vor Gericht 2.752 Wieder Staus und Behinderungen auf A33 erwartet! 163 Hakenkreuz von Nazi-Glocke entfernt: Jetzt ist sie zu nichts mehr zu gebrauchen 2.747 "UnberechenBER": Brettspiel über Pannenflughafen darf nicht zur ILA 325 Vorbei! Z-Promi-Zoff endet an Bratwurststand 2.664 +++ Neun Tote in Toronto! +++ Lieferwagen fährt in Menschengruppe 4.592 Update 15-Jähriger verschwand vor zwei Jahren auf mysteriöse Weise: Jetzt wurde das Rätsel gelöst 12.432 Ist dieses Küken wirklich aus einem Aldi-Ei geschlüpft? 26.232 Hose offen, Glied hängt raus: 26-Jähriger schockt auf Straßenfest 12.275 Ausgerechnet die Mutter ihrer Ex: Steht Anni jetzt auf Katrin? 2.071 Horror im eigenen Hausflur: Junge Frau überfallen und missbraucht 4.786 Eltern nennen ihr Baby "Jihad". Das passt einem Richter gar nicht 4.560