Nach massiver Kritik: Zentrum für politische Schönheit entschuldigt sich 272
Riesen-Zoff wegen Leon: Platzt die GZSZ-Hochzeit? Top
Tödlicher Unfall: Auto rast ungebremst in Lkw, der unerlaubt am Fahrbahnrand parkt Top
Baby wegen Schulden vor Gericht: Es geht um 13.000 Euro Top
Wendler-Ex posiert vor Lauras Weihnachtsbaum: Fans können es nicht begreifen Top
272

Nach massiver Kritik: Zentrum für politische Schönheit entschuldigt sich

Künstlerkollektiv "Zentrum für politische Schönheit" entschuldigt sich für Mahnmal am Reichstag in Berlin

Ist das Künstlerkollektiv mit seinem Mahnmal am Reichstag einen Schritt zu weit gegangen? Die jüngste Aktion sorgte zumindest für massive Kritik.

Berlin - Das für seine umstrittenen Aktionen bekannte Künstlerkollektiv "Zentrum für politische Schönheit" (ZPS) hat sich für sein jüngstes Projekt entschuldigt.

Eine Säule, in die Asche von Auschwitzopfern eingegossen worden sein soll, steht vor dem Reichstag.
Eine Säule, in die Asche von Auschwitzopfern eingegossen worden sein soll, steht vor dem Reichstag.

Es hatte in Sichtweite des Reichstagsgebäudes am Montag eine sogenannte Gedenkstätte errichtet - ein Teil davon ist eine Stahlsäule, die nach Angaben der Gruppe Asche von Opfern der Massenmorde der Nazis enthält. Daran hatte es in den vergangenen Tagen viel Kritik nicht zuletzt von jüdischer Seite gegeben.

Nichts habe ihnen ferner gelegen, als die religiösen und ethischen Gefühle von Überlebenden und Nachkommen der Getöteten zu verletzen, teilten die ZPS-Aktivisten am Mittwochnachmittag auf ihrer Website mit.

"Wir wollen bei Betroffenen, Angehörigen und Hinterbliebenen aufrichtig um Entschuldigung bitten, die wir in ihren Gefühlen verletzt haben", heißt es dort unter der Überschrift "Wir haben Fehler gemacht".

"Wir möchten insbesondere auch die jüdischen Institutionen, Verbände oder Einzelpersonen um Entschuldigung bitten, die durch unsere Arbeit die Totenruhe nach jüdischem Religionsrecht gestört oder angetastet sehen." Als erste Konsequenz werde das Kernstück der Säule im Regierungsviertel verhüllt, um dem Eindruck der "Zurschaustellung" zu begegnen. Außerdem solle der für Samstagnachmittag angekündigte sogenannte Zapfenstreich abgesagt werden.

Deutliche Kritik an ZPS-Aktion

An der ZPS-Aktion hatte es erhebliche Kritik gegeben. Der Zentralrat der Juden hatte die Aktion als unseriös bezeichnet.

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, erklärte: "Die jüngste Aktion des 'Zentrums für politische Schönheit' soll provozieren, ist aber tatsächlich nur geschmacklos, taktlos und pietätlos."

Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem bat das ZPS, "verantwortungsbewusst zu handeln und die Erinnerung an die Opfer des Holocaust sowie an die Überlebenden zu respektieren, die die Gräuel dieser Ära ertragen haben".

Fotos: Christophe Gateau/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 84.151 Anzeige
Millionen Menschen unterschreiben Petition gegen schwulen Jesus Top
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Top
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.376 Anzeige
Besteht der FC Bayern im Heimspiel gegen Werder Bremen? Neu
Blutiges Ehedrama? Polizei findet Frauenleiche nach Notruf Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 12.894 Anzeige
RB Leipzigs Nagelsmann schießt Videoanalysten in Klinik: Folgt die Tabellenführung? Neu
"Helfen Sie mir, retten Sie mich!" Chronik der tödlichen Plattenbau-Explosion im Harz Neu
187 Strassenbande und Co.: Jetzt will die Polizei Gangster-Rappern an den Kragen! Neu
Drei Jahre nach Flugzeugabsturz von Chapecoense: Überlebender beendet Karriere! Neu
"Zum Anbeißen": Welcher Promi verzückt die Fans mit einem Unterboob-Pic? Neu
Typ (44) zieht sich über 9 Meter Bandwurm aus dem Körper Neu
Familie wurden über 20 Pakete gestohlen: So wehren sie sich! Neu
Frau hat Sex mit Teenie, während Ehemann in Kneipe Darts spielt Neu
Schauspielerin (33) flieht aus Drogenentzug! Wo steckt sie nun? Neu
Dieser Weihnachtsbaum-"Schmuck" ist nichts für schwache Nerven Neu
Fahrgast schenkt Uber-Fahrerin den Uni-Abschluss! Neu
Dunkin Donuts: Polizist nennt eine schwangere Frau eine "Bitch"! Dann nimmt ihr Freund Rache Neu
Teenager wird von Straßenbahn erfasst: Lief er über rote Ampel? 3.614
Wegen Metallteilen: Bäckereien rufen Brote zurück 289
"Herz über Kopf": RTL schmeißt Soap aus dem Programm 2.163
Er soll Minderjährige missbraucht haben: YouTuber Yo Oli wieder frei 4.675
Er spielte in "Der Pate" mit: Danny Aiello gestorben 1.193
Ente Gustl legt komplette Autobahn lahm 935
Mutter schildert Horror-Erlebnis: Böser Mann verfolgte Tochter ins Wohnzimmer 13.136
Pinkel-Attacke im Polizeiauto: Straftäter hinterlässt ekliges Andenken 2.026
Frau erbt Möbelstück, doch ahnt nicht, was sich darin befindet 4.480
Change.org soll Gemeinnützigkeit aberkannt werden 157
Auto kracht beim Überholen in Bagger: Fahrer (†32) stirbt 7.417
Deo mit Reizgas verwechselt: 50 Menschen in Schule verletzt 1.033
Duell der Super-Köche: Tim Mälzer und Jamie Oliver brutzeln um die Wette 1.818
Sex-Talk: Beim Bachelor-Paar läuft's im Bett 2.451
Auto kracht voll in Hirsch, dann fährt das Tier ein Stück mit 4.040
München statt Berlin: Verliert die Hauptstadt das DFB-Pokalfinale? 2.195
WDR-Mitarbeiterin outet sich mit 62 Jahren als Transgender 3.291
Was zum Geier? Tausende "Penisfische" bevölkern Strand 12.248
SEK kommt durch die Hecke! Spektakuläre Festnahme in Hamburg 3.464
Konzert abgesagt! Kollegah darf nicht in München auftreten! 1.056
Auch das noch: Michael Wendler "macht's" mit seiner Tochter 12.640
Maria, Josef und das Christkind aus der Krippe geklaut? Fall nimmt kuriose Wendung! 1.332
Das ist das Geheimnis der letzten "Riverboat"-Show vor Weihnachten 5.331
Brummi-Fahrer fährt rückwärts über die Autobahn und baut Unfall 2.216
Kinder-Spiel soll Missbrauch fördern: Panikmache der AfD? 2.318
RB Leipzigs Coach Nagelsmann führte mit Top-Talent Haaland "gute Gespräche" 985
Nach Ibiza-Affäre: FPÖ schmeißt Heinz-Christian Strache raus 449
Plattenbau-Explosion im Harz: Mieter tot, Frau springt aus Fenster, viele Verletzte 9.079 Update
20-Jähriger in Straßenbahn verprügelt: Fahndung nach Schläger-Trio 6.033
Nach Einbruch ins Grüne Gewölbe: Damit könnt ihr jetzt zu Juwelen-Räubern werden 4.865