Zeugen nach Messer-Attacke gesucht

Mit einen Messer wurde der Asylbewerber verletzt (Symbolbild).
Mit einen Messer wurde der Asylbewerber verletzt (Symbolbild).

Dresden - Einen Tag vor Heiligabend wurde ein somalischer Asylbewerber (19) in Strehlen rassistisch beschimpft und mit einem Messer verletzt.

Er war gegen 21:25 Uhr aus der Straßenbahn Linie 9 in Richtung Prohlis ausgestiegen. In Höhe des Otto-Dix-Rings 61 wurde er von zwei Männern bepöbelt.

Einer der Täter griff plötzlich mit einem Messer an. Der Somalier wurde an der Hand verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) hat die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung übernommen.

OAZ-Sprecherin Kathleen Doetsch: "In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die zu dem Zeitpunkt die Straßenbahn nutzten, an der Haltestelle in dem Tatortbereich Beobachtungen tätigen konnten oder sonstige bedeutsame Informationen besitzen, die zur schnellen Identifizierung der Täter führen."

Hinweise unter: 0351/4832233 und allen Polizeidienststellen.

Foto: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0