Zieht das Gymnasium Prohlis nach Niedersedlitz?

Geplanter Standort fürs Prohliser Gymnasium an der Boxberger Straße.
Geplanter Standort fürs Prohliser Gymnasium an der Boxberger Straße.

Dresden - Schlingerkurs bei der CDU-Fraktion im Dresdner Stadtrat: Das geplante Gymnasium Prohlis an der Boxberger Straße soll nach dem Willen der CDU nun 1,6 Kilometer entfernt in Niedersedlitz an der Windmühlenstraße geplant werden.

Noch im vergangenen Sommer hatten die Stadtratsfraktionen von CDU und Grünen die Gründung zum Schuljahresbeginn 2016/17 am alten Standort gefordert.

Der Stadtrat hatte diesem Antrag mehrheitlich zugestimmt. Dann wurden kurzfristig Asylbewerber an der Boxberger Straße untergebracht. „Mit der Unterbringung von Asylbewerbern scheidet dieser bisher geplante Standort auf unabsehbare Zeit aus“, argumentiert Heike Ahnert (35, CDU).

Die bildungspolitische Sprecherin Dana Frohwieser (38, SPD): „Ich muss mich doch sehr wundern. Die CDU-Fraktion stellt einen Eilantrag, ein völlig neues Gymnasium an einem Standort zu bauen, für den nicht einmal ein Bebauungsplan existiert, so dass ein solcher Neubau vor 2025 nicht fertigzustellen ist.

So eilig kann es der CDU dann ja nicht sein.“ Eine Entscheidung fällt in der nächsten Stadtratssitzung (21. Januar).

CDU-Stadträtin Heike Ahnert fordert die Verlegung.
CDU-Stadträtin Heike Ahnert fordert die Verlegung.

Fotos: Eric Münch (1), Facebook/Heike Ahnert (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0