Extremes Heimweh: Zieht Rafi freiwillig aus "Bachelorette"-Villa aus?

Korfu/Köln - Was ist denn mit dem sonst so selbstbewussten Kölner "Bachelorette"-Kandidaten Rafi Rachek los? Wird er wirklich vorzeitig die Villa auf Korfu verlassen?

Rafi Rachek fühlt sich von den anderen "Bachelorette"-Kandidaten falsch verstanden.
Rafi Rachek fühlt sich von den anderen "Bachelorette"-Kandidaten falsch verstanden.  © RTL

Klar, bei seinen elf noch verbliebenen Konkurrenten im mit Testosteron geschwängerten Balzen um Nadine Klein ist der 28-Jährige nicht sonderlich beliebt.

Und in der Folge der letzten Woche ist er mit seiner manchmal doch sehr arroganten Art auch bei Nadine angeeckt. Weshalb die 32-Jährige ihn in der Nacht der Rosen dann auch bis zuletzt zappeln ließ, ehe er dann doch noch eine Rose überreicht bekam (TAG24 berichtete).

Wie RTL nun berichtet, habe Rafi dann am Morgen danach die anderen Kandidaten zum Gespräch gebeten. "Ihr habt mich oft kritisiert, ich bin oft falsch verstanden worden. Zudem habe ich seit über einer Woche Heimweh - extrem", gesteht der Kölner.

Und im Teaser sagt er: "Meine Entscheidung steht fest und es gibt auch kein Zurück mehr." Streicht er wirklich die Segel oder ist das alles heiße Luft? Heute Abend ab 20.15 Uhr auf RTL werden wir's erfahren.

Titelfoto: RTL


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0