Autofahrer will Kippe aufheben, dann kracht es gewaltig

Raunheim - Weil er vermutlich eine heruntergefallene Zigarette aufheben wollte, ist ein Autofahrer in Raunheim in den Gegenverkehr geraten.

Die Zigarette wurde dem Mann zum Verhängnis. (Symbolbild)
Die Zigarette wurde dem Mann zum Verhängnis. (Symbolbild)  © 123RF

Dort prallte der 34-jährige Fahrer am Mittwochabend frontal in den entgegenkommenden Wagen eines 44-jährigen Mannes, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die beiden Autos wurden gegen eine Laterne gedrückt, die dabei zerstört wurde. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 11.000 Euro.

Nach dem Unfall sprang der Hund des 34-Jährigen aus dem Auto und lief auf eine nahegelegene Bundesstraße, wo er überfahren wurde und starb.

Die beiden Männer wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Ein Alkoholtest zeigte, dass der 34-jährige Unfallverursacher mit zwei Promille unterwegs war.

Weil er in der Vergangenheit mehrmals betrunken Auto gefahren war, besaß er bereits keinen Führerschein mehr.

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0