Wer kauft Sachsens Hollywood-Knast?

Zittau - In Zittau steht ein Gefängnis, das Filmemacher aus der ganzen Welt anlockt. Und diese Berühmtheit wird jetzt verkauft. Wer mindestens 220.000 Euro aufbringt, könnte demnächst mit den Stars Gefängnisdirektor spielen.

Das sanierungsbedürftige Zittauer Gefängnis sucht einen neuen Besitzer.
Das sanierungsbedürftige Zittauer Gefängnis sucht einen neuen Besitzer.  © Thomas Türpe

Die unheimliche Knast-Atmosphäre ist noch im ganzen Gebäude vorhanden: Zeichnungen der Ex-Knackis in den Zellen, abgeschlagene Farbe an den Gittern, die spärliche Gefängnisküche.

Weil man in anderen deutschen Gefängnissen kaum eine Drehgenehmigung erhält, greifen Hollywood und Babelsberg immer wieder gern auf den leeren Knast in Zittau zurück.

So wurden hier Szenen für das "Grand Budapest Hotel" (vier Oscars) gedreht, "Werk ohne Autor" (zwei Oscar-Nominierungen) oder auch Hidden Life - soeben in Cannes vorgestellt. Auch Schauspieler vom Mehrteiler "Der Turm" oder vom Hitler-Film "Mein Kampf" ließen sich einsperren.

Der Besitzer des Gefängnisses wollte hier eigentlich einen Hotelkomplex mit Erlebnisgastronomie einrichten, verstarb aber überraschend. Seine Tochter möchte das Haus lieber abgeben.

Makler Hans-Peter Hechtel von "Euro Immobilien" in Nürnberg: "Es gibt weltweit Nachfragen. Bei ernstem Interesse vereinbare ich auch einen Vor-Ort-Termin." Ein großer Bremser sei allerdings der Denkmalschutz...

Auch Hauptdarsteller Ralph Fiennes musste für das "Grand Budapest Hotel" in Zittau einsitzen.
Auch Hauptdarsteller Ralph Fiennes musste für das "Grand Budapest Hotel" in Zittau einsitzen.  © 20th Century Fox

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0