Sachsen suchen eigenhändig nach Psycho-Killer aus Köln: Polizei weist sie zurecht

Köln / Zittau – Ein psychisch Kranker aus Köln wird seit Sonntagmittag von der Polizei gesucht – doch jetzt suchen auch Menschen aus einer ganz anderen Ecke Deutschlands nach dem gefährlichen Straftäter.

Otto Krüger (67) gilt als sehr gewaltätig.
Otto Krüger (67) gilt als sehr gewaltätig.  © Polizei Köln, dpa

Otto Krüger (67) war am Sonntag nach einem Ausgang nicht in die geschlossene Psychiatrie in Köln zurückgekehrt. (TAG24 berichtete)

Auch am Dienstag befindet sich der Insasse der Kölner Psycho-Klinik weiterhin auf der Flucht. Seit dem Wochenende sucht ihn die Polizei mit einem öffentlichen Fahndungsfoto und bittet um Hinweise.

Und jetzt suchen sogar Menschen aus Zittau (Sachsen) nach dem Frauenmörder aus Nordrhein-Westfalen.

Sie hätten dafür ohne Erlaubnis der Stadtverwaltung mehrere Plakate an öffentlichen Orten ausgehängt, teilte die Polizei mit.

Ein Mann aus Zittau will den Strafgefangenen in einem Supermarkt der Stadt gesehen haben. Doch die Suche der Polizei blieb dort ohne Erfolg.

Stattdessen könnte sich der Häftling, laut Bonner Staatsanwaltschaft, in der Nähe von Görlitz oder Bautzen (Sachsen) befinden.

Die Polizei bittet zwar um Hinweise, aber auch um Zurückhaltung

Wer Otto Krüger erkennt, kann den bundesweiten polizeilichen Notruf 110 wählen. Die Polizei weist zudem darauf hin, dass das öffentliche Anbringen von Plakaten, verboten sei und fordert deshalb solche und ähnliche Plakat-Aktionen zu unterbinden.

Hinweise zum Aufenthaltsort können der Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de gemeldet werden.

Titelfoto: Polizei Köln, dpa

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0