Streit in Asylbewerberheim: Mann will schlichten und wird verletzt

Zittau - Im Verlauf eines Streites, wurde am Freitagabend ein Mann in einem Asylbewerberheim in Zittau leicht verletzt - er soll versucht haben die Situation zu schlichten.

Die Polizei war vor Ort.
Die Polizei war vor Ort.  © Lausitznews

Gegen 18.10 Uhr kam es in dem Heim, das am Portsmouther Weg liegt, zu der Rangelei zwischen mehreren Bewohnern.

Laut der Polizei Görlitz, soll der Bewohner, der schlichten wollte, leichte Schnittwunden erlitten haben. Der Rettungsdienst rückte daraufhin an, um den Leichtverletzten zu behandeln.

Zu dem Streit soll es laut Polizei gekommen sein, als der Tatverdächtige (19) einen Mitbewohner (32) um eine Zigarette bat. Als dieser ihm keine geben wollte, soll der 19-Jährige ein Messer gezückt und ihn bedroht haben.

Daraufhin griff ein weiterer Mann (25) ein, der den alkoholisierten Angreifer entwaffnete und sich dabei dann verletzte. Der mutmaßliche Täter wurde in eine andere Asylunterkunft überstellt.

Das Asylbewerberheim liegt am Pistoiaer Weg Ecke Portsmouther Weg.
Das Asylbewerberheim liegt am Pistoiaer Weg Ecke Portsmouther Weg.  © Lausitznews

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0