17-Jähriger taucht mit Pistole vor Schule auf

In Zittau hat ein 17-Jähriger einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er hantierte vor einer Schule mit einer Softairwaffe.
In Zittau hat ein 17-Jähriger einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er hantierte vor einer Schule mit einer Softairwaffe.  © dpa (Symbolbild)

Zittau - Ein 17-Jähriger hat in Zittau mit einer Softairpistole einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er habe am Mittwochvormittag mit der Waffe vor einer Schule hantiert, teilte die Polizei mit.

Ein Zeuge habe gesehen, wie der Jugendliche mit einem "pistolenähnlichen Gegenstand" auf die Schule gezielt und möglicherweise geschossen habe.

Der Passant rief daraufhin die Polizei. Die Beamten griffen den 17-jährigen Deutschen nach eigenen Angaben unweit der Schule samt Softairpistole auf und nahmen ihn in Gewahrsam.

Schaden an der Schule sei nicht entstanden, hieß es. Außerdem seien wegen der Prüfungszeit kaum noch Schüler im Gebäude gewesen, teilte die Stadt am Nachmittag mit.

Das Motiv des 17-Jährigen war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0