Zoll-Razzia auf Dresdner Großbaustelle am Zwinger

Der Zoll kontrollierte am Dienstag die Baustelle am Zwinger.
Der Zoll kontrollierte am Dienstag die Baustelle am Zwinger.

Dresden - 20 Beamte des Dresdner Zoll drängten am Dienstag auf die Großbaustelle am Zwinger. Die Kontrolle von 80 Bauarbeitern läuft am Mittag noch, es gibt noch keine Ergebnisse.

Mehrere Zollfahrzeuge fuhren am Dienstagmorgen auf der Großbaustelle am Zwinger vor. Dort werden derzeit für das Projekt "Residenz am Zwinger" Wohnungen gebaut, im Moment läuft der Bau der 3. Etage.

Die Beamten kamen ohne Ankündigung, verlangten Ausweise und Papiere. 80 Bauarbeiter werden überprüft.

Die Zollsprecherin Heike Wilsdorf betonte, dass es sich um eine routinemäßige Zollkontrolle handelt. "Wir sind noch vor Ort, können noch nichts zu den kontrollierten Bauarbeitern sagen. Die Überprüfung wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen."

Die ausgefüllten Fragebögen des Zolls (Arbeitgeber, Verdienst, Versicherungen usw.) werden mit auf das Zollamt genommen und dort ausführlich überprüft.

Die Papiere von zirka 80 Bauarbeitern werden überprüft.
Die Papiere von zirka 80 Bauarbeitern werden überprüft.
20 Beamte waren an dem Einsatz des Zolls an der Baustelle am Zwinger beteiligt.
20 Beamte waren an dem Einsatz des Zolls an der Baustelle am Zwinger beteiligt.

Fotos: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0