Weihnachtsurlaub im Elefantenstall: Liebes-Pause für Tembo

Dresden - Elefant Tembo (34) hat Weihnachtsurlaub. Derzeit muss er nicht als "Sexarbeiter" bei den Elefanten-Ladys Mogli (25), Sawu (24) und Drumbo (28) dienen. Das hat mehrere Gründe.

Törööö! Monatelang beglückte Tembo die drei Elefantendamen des Dresdner Zoos - leider ohne die erwünschten Folgen. Jetzt kann der Zuchtbulle seinen Rüssel erst mal wieder einrollen. Im Jumbostall herrscht weihnachtliche Liebes-Pause.
Törööö! Monatelang beglückte Tembo die drei Elefantendamen des Dresdner Zoos - leider ohne die erwünschten Folgen. Jetzt kann der Zuchtbulle seinen Rüssel erst mal wieder einrollen. Im Jumbostall herrscht weihnachtliche Liebes-Pause.  © Thomas Türpe

Zum einen haben die Mädels zyklisch gesehen gerade "keine heiße Zeit", wie der Zoologische Leiter Wolfgang Ludwig mitteilt.

Aber es liegt auch an dem Bullen selbst, der derzeit keine Lust auf die Frauen hat. Offenbar ist er wetterfühlig: "Jetzt zum Winter zeigt er kein Interesse."

Dass der 4,1 Tonnen schwere Elefant mal eine Liebespause braucht, kam überraschend. Tembo ist zwar schon seit 13 Monaten in Dresden, doch mit seinen Liebesabenteuern hatte er erst im April - nach der Eingewöhnung - begonnen.

Auch als er seinen "Job" noch praktizierte, blieb sein Einsatz "leider erfolglos", wie Ludwig bedauert (TAG24 berichtete).

Alarmiert zeigt man sich im Zoo noch nicht. Der nächste Frühling kommt bestimmt und dass der siebenfache Vater noch mindestens zwei Jahre sein Glück versuchen kann, beruhigt.

Der Dresdner Zoo gönnt Zuchtbulle Tembo seinen Weihnachtsurlaub.
Der Dresdner Zoo gönnt Zuchtbulle Tembo seinen Weihnachtsurlaub.  © Thomas Türpe

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0