Zoo-Fans entscheiden: Wie soll das Leipziger Elefantenbaby heißen?

Leipzig - Für den Anfang Januar geborenen Elefantenbullen im Leipziger Zoo soll nun nach nicht mal zwei Monaten ein Name gefunden werden.

Der Mini-Rüssel ist bereits im Außengehege der Elefanten zu beobachten.
Der Mini-Rüssel ist bereits im Außengehege der Elefanten zu beobachten.  © Zoo Leipzig

Auf Facebook rief der Tierpark seine Besucher dazu auf, bis zum 29. Februar über die Website Vorschläge einzureichen. Am 7. März soll der Mini-Rüssel dann getauft werden.

Grund für die vergleichsweise "frühe" Taufe sind die Fortschritte, die der Elefantenbulle macht. "Die Gewichtsentwicklung ist noch etwas zögerlich, aber mit dem Gesamteindruck des Nachwuchses bin ich zufrieden", schätzt Zootierarzt Dr. Andreas Bernhard ein.

Mittlerweile hat der Babyfant auch schon seinen Vater Voi Nam kennengelernt und ist mit seiner Herde tagsüber im Elefantentempel des Leipziger Zoos zu sehen.

Im letzten Jahr hatte das vorherige Jungtier Bền Lòng mehr als vier Monate auf seinen Namen warten müssen (TAG24 berichtete). Bền Lòngs Mutter nahm ihren Nachwuchs damals nach der Geburt nicht an und verweigerte ihm die Muttermilch. Auch einer schwierigen OP musste sich der Kleine unterziehen. Im Mai wurde Bền Lòng dann getauft - im Herbst 2019 musste er jedoch wegen einer Verschlechterung seines gesundheitlichen Zustands eingeschläfert werden.

Dem jüngsten Sprössling der Elefantenfamilie scheint es aber sehr gut zu gehen und die Zoo-Fans überschlagen sich auf Facebook bereits mit den Namensvorschlägen. "Dumbo" und "Balu" scheinen ganz vorne mit dabei zu sein.

>>>Hier könnt Ihr selbst auch noch einen Vorschlag abgeben.

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0