Riesen-Überraschung! Seniorin spendet sechsstelligen Betrag an Sachsen-Zoo

Ohne Ankündigung landete die spendable Summe auf dem Konto des Zoos.
Ohne Ankündigung landete die spendable Summe auf dem Konto des Zoos.

Hoyerswerda - Was für eine tolle Überraschung! Eine Mitarbeiterin des Zoos staunte nicht schlecht, als sie plötzlich eine enorme Geldspende auf dem hauseigenen Konto feststellte.

Ohne Ankündigung überwies eine private Spenderin, die anonym bleiben will, eine Summe "im deutlich sechsstelligen Bereich".

Das Geld soll laut der großzügigen Seniorin aus Hoyerswerda dem Bau der Afrikasavanne zugutekommen. Es wird "selbstverständlich in voller Höhe in die Umsetzung dieses Projektes fließen", versicherte die Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH.

Geschäftsführer Arthur Kusber und Zoochef Eugène bedankten sich bei der Frau und versprachen ihr, sobald das Wetter wieder besser sei, mit ihr auf einen gemeinsamen Zoorundgang zu gehen.

"Die Spenden einzelner Personen können einen unglaublichen Schub für die Entwicklung des Zoos Hoyerswerda entwickeln", zeigte sich Geschäftsführer Kusber begeistert.

Die Afrikasavanne soll die größte Anlage im Zoo von Hoyerswerda werden und sich nach Fertigstellung von der jetzigen Zebraanlage bis zum Gibbonhaus erstrecken. Allerdings fehlt auch nach der großen Spende noch eine sechsstellige Summe, für die Fördermittel aufgetrieben werden sollen.

Wie teuer die Savanne am Ende wird, ist derzeit nicht ganz klar. Eine Kalkulation von 2010 sah Kosten in Höhe von bis zu 1,2 Millionen Euro vor. Aktuell wird eine neue Berechnung im Rahmen des Fördermittelantrags erstellt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0