Der Leipziger Zoo hat einen neuen Star!

Mutter und Jungtier befinden sich derzeit in der Mutterstube im rückwärtigen Bereich der Kiwara-Kopje.
Mutter und Jungtier befinden sich derzeit in der Mutterstube im rückwärtigen Bereich der Kiwara-Kopje.  © Zoo Leipzig

Leipzig - Der Leipziger Zoo ist um eine Attraktion reicher. Nach 15 Monaten Tragezeit hat Nashorn-Dame Saba (26) einen kleinen Bullen zur Welt gebracht.

Die Geburt, auf die man im Zoo sehnsüchtig wartete, ereignete sich in der Nacht zu Montag. Gegen 2 Uhr erblickte der Kleine das Licht der Welt.

Nach Angaben des Zoos haben Mutter und Jungtier die Geburt gut überstanden. Schon kurze Zeit später stand der Nachwuchs auf den Beinen. Am späten Nachmittag beobachteten die Tierpfleger den kleinen Bullen beim Trinken.

"Jede Geburt eines Nashorns, egal ob Panzer- oder Spitzmaulnashorn, ist ein bedeutender Zuchterfolg und ein großer Schritt in Richtung Arterhaltung", freut sich Zoodirektor Jörg Junhold (53).

Nach seinen Angaben sinkt der Nashornbestand dramatisch - um 1100 Tiere pro Jahr. In freier Wildbahn leben nur noch rund 5000 Spitzmaulnashörner.

Deshalb ist der kleine Leipziger Bulle ein echter Hoffnungsträger. Bisher kümmert sich Mutter Saba gut um ihren Spross. Das kleine Spitzmaulnashorn schläft noch sehr viel. Beide halten sich gut geschützt in der Mutterstube im rückwärtigen Bereich der Kiwara-Kopje auf.

"Um kein Risiko bei der Aufzucht einzugehen, werden wir Mutter und Jungtier ausreichend Zeit geben, die Mutter-Kind-Bindung zu festigen. Erst wenn alle Rahmenbedingungen für beide Tiere stimmen, werden wir sie schrittweise an die Außenanlagen gewöhnen und unseren Besuchern präsentieren", erklärt Junhold.

Im Zoo war man kurz vor der Geburt des kleinen Nashorns etwas angespannt. Denn Nashorn-Kuh Saba ist mit 26 Jahren schon etwas älter und hatte ihr letztes Jungtier vor 17 Jahren bekommen (TAG24 berichtete).

Mutter und Jungtier befinden sich derzeit in der Mutterstube im rückwärtigen Bereich der Kiwara-Kopje.
Mutter und Jungtier befinden sich derzeit in der Mutterstube im rückwärtigen Bereich der Kiwara-Kopje.  © Zoo Leipzig

Titelfoto: Zoo Leipzig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0