Zuckersüße Baby-News: Orang-Utan-Nachwuchs im Zoo Leipzig

Der kleine Neuankömmling in den Armen seiner Mutter Padana (20).
Der kleine Neuankömmling in den Armen seiner Mutter Padana (20).  © Zoo Leipzig

Leipzig - Nachwuchs im "Pongoland"! Orang-Utan-Dame Padana brachte am Samstagmorgen ein gesundes Baby zur Welt. Und das pünktlich zum Schulanfang.

Einer Pressemitteilung des Zoos Leipzig zufolge habe die Geburt der erfahrenen Mutter gerade einmal zehn Minuten gedauert. Es ist Padanas zweites Jungtier.

Das 20 Jahre alte Weibchen umsorgte ihren Nachwuchs sofort und seitdem vorbildlich und liebevoll, heißt es in der Mitteilung.

Zoodirektor Prof. Jörg Junhold freute sich über die zuckersüßen Neuigkeiten von der Menschenaffen-Anlage. "Das Kleine macht einen gesunden, stabilen und munteren Eindruck, schläft viel und hält sich sehr gut am Bauch der Mutter fest", so Junhold.

"Wir drücken die Daumen, dass sich das zweite Orangbaby in diesem Jahr genauso so gut entwickelt wie die anderen Menschenaffenkinder bei den Gorillas, Bonobos und Schimpansen. Die Besucher können bei uns einen wahren Affenkindergarten erleben", sagte der Zoodirektor stolz.

Der 36-jährige Bimbo, Oberhaupt der nun achtköpfigen Orang-Utan-Gruppe, ist der Vater des Jungtieres. Es ist bereits sein fünftes Kind. Der Zoo Leipzig kündigte an, dass Mutter und Jungtier in den nächsten Tagen zeitweise auch auf der Innenanlage zu sehen sein werden.

Die Population der mittlerweile nur noch auf den Inseln Borneo und Sumatra lebenden und vom Aussterben bedrohten Menschenaffen-Art hat sich in den letzten Jahren stark reduziert. Trotz intensiver Schutzmaßnahmen leben Schätzungen zufolge nur noch rund 68.000 Tiere in freier Wildbahn.

Umso wertvoller sind Nachzuchten in Zoos, wie nun in Leipzig.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0