Anschlag nach Einsatz: Wer wirft mit Eiern auf die Feuerwehr?

Zschorlau - Schon zum zweiten Mal wurde das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Zschorlau mit Lebensmitteln attackiert.

Wehrleiter Mario Voigt ist sauer wegen zweier Angriffe auf die Feuerwehr Zschorlau.
Wehrleiter Mario Voigt ist sauer wegen zweier Angriffe auf die Feuerwehr Zschorlau.  © Maik Börner

Zudem kommt es bei Einsätzen immer weder zu Auseinandersetzungen mit Gaffern und Passanten. Der Wehrleiter schließt einen Zusammenhang nicht aus.

"Wir begeben uns selbstlos in Gefahr. Trotzdem läuft kaum noch ein Einsatz ohne Anfeindungen, Beleidigungen und Diskussionen mit Gaffern ab", ärgert sich Wehrleiter Mario Voigt (35).

Zuletzt erlebte er das bei einem Verkehrsunfall bei Zschorlau. "Es gab Verletzte, wir mussten die Straße sperren", sagt Mario Voigt. "Ständig hupten uns Autofahrer an, die mal schnell vorbei wollten. Einer sagte: 'Der Verletzte ist mir egal, ich muss durch.' Ich wurde auch schon gefragt, ob wir das Unfallauto beiseite schieben könnten."

Bei Facebook schrieb Voigt: "Bei einigen sind Anstand, Verstand, Respekt und Menschlichkeit nicht mehr vorhanden."

Nun wurde die Zschorlauer Feuerwehr Opfer zweier unappetitlicher Anschläge: Erst wurde süß-saure Sauce ans Gerätehaus in der Brauhausstraße gespritzt. Und jetzt warf jemand mehrere Eier gegen die Tür.

Voigt versucht, den leidenschaftlichen Versuch der Konktaktaufnahme positiv zu sehen: "Wer sich so brennend für die Feuerwehr interessiert, kann sich gern direkt bei uns melden - wir suchen Helfer."

Zuletzt landeten Eier an der Eingangstür.
Zuletzt landeten Eier an der Eingangstür.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0