Toter Journalist im Hambacher Forst: NRW-Regierung stoppt Räumung vorerst Top Update Neue Kitsch-Attacke! Will Heidi Klum ihren Tom Kaulitz damit etwa ärgern? Top Spott, Hohn & Wut! So reagiert das Netz auf den Fall Maaßen Top Lewandowski und Sanches sorgen für perfekten Bayern-Auftakt Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 9.614 Anzeige
164

Zu viel Sex! München will freizügige Werbung verbieten

Grüne und Rosa Liste fordern "Werbewatchgroup"

Die Grünen und Rosa Liste wollen sexistische und pornografische Werbung verhindern. Sie fordern eine „Werbewatchgroup“ für München.

München - "Sex sells!" Dieses Motto hat in der Werbung Gültigkeit wie nie zuvor. Die Grünen und Rosa Liste fordern nun neue Regeln bezüglich anstößiger Reklame.

Dieses Werbebanner sorgte 2016 für Ärger. Mitten am Marienplatz verdeckte es eine unschöne Baustelle.
Dieses Werbebanner sorgte 2016 für Ärger. Mitten am Marienplatz verdeckte es eine unschöne Baustelle.

Viel Haut und nackte Tatsachen - für viele Menschen ist es mittlerweile vollkommen normal, wenn auf Werbeplakaten mit freizügigen Motiven geworben wird. Auch wenn das Motiv rein gar nichts mit dem beworbenen Produkt zu tun hat.

Die Stadtratsfraktion aus Grünen und Rosa Liste will jetzt aber gegen sexistische Werbung vorgehen. Wie die TZ berichtet, fordert sie die Einrichtung einer sogenannten "Werbewatchgroup".

Dieser Antrag musste aus rechtlichen Gründen zwar abgelehnt werden, jedoch will man anders pornografischer Reklame entgegenwirken.

Die Stadtwerke sowie das Referat für Arbeit und Wirtschaft sollen ihre Verträge mit den Betreibern städtischer Werbeflächen um Klauseln erweitern, die zu freizügige Werbung verbieten. Bis 2020 ist der Gleichstellungsstelle für Frauen ein Bericht darüber abzulegen.

Eine Werbewatchgroup ergebe aus Sicht der Grünen und Rosa Liste Sinn, weil Jugendliche durch die aktuellen Werbebanner mit Schönheitsidealen und Rollenverteilungen bombardiert werden, die fatale Folgen haben können. Wer dem mutmaßlichem Ideal nicht entspricht, leidet darunter.

Allerdings ist die Vorgehensweise dieser Werbewatchgroups, wie es sie beispielsweise in Wien gibt, in Deutschland nicht rechtens. Wenn diese sexistische Werbung identifizieren, verlangen sie vom Betreiber, dass er die Reklame entfernt. Tut er das nicht, machen sie es öffentlich. Eine solche Veröffentlichung ist in Deutschland nicht erlaubt.

Fotos: Screenshot/Facebook

Toter mit Stichverletzungen in Mönchengladbach gefunden Neu Trotz Führung: Hoffenheim verpasst Sieg gegen Donezk! 347 Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 14.624 Anzeige Schock! Angler entdeckt Wasserleiche am Uferrand 3.396 CL gegen Benfica: Müller nur auf der Bank! So spielen die Bayern 582
Großdemos bei Besuch von Erdogan in Köln erwartet 730 Horror-Unfall in Berlin-Treptow: Motorradfahrerin prallt mit Kopf gegen Laterne und stirbt 562
Jugendherberge in Brandenburg: Über 40 Schülern ist plötzlich schlecht, Feuerwehr rückt an 266 Tierische Rettungsaktion: Was ist bloß mit diesem kleinen Bären passiert? 1.244 Streit eskaliert vollkommen: Mann (44) sticht mit Messer auf 36-Jährigen ein 340 Alles spricht dafür! Ist Herzogin Meghan schwanger? 6.241 Dunkle Rauchwolke im Erzgebirge: Was brennt da? 8.085 Update Deutsche tötet Kind in Haft in Rom: Zweites Kind ringt ums Leben! 10.631 Motorradfahrerin stirbt nach Überholversuch 404 35-Jähriger bei Messerattacke in Hamburg-Farmsen lebensgefährlich verletzt 607 Faszinierend! Echter "Star Trek"-Planet entdeckt 2.170 Mann lief ohne Hose am Hauptbahnhof von Gera herum 716 Millionenschaden durch Waldbrände: Brandenburg verkohlt, und es brennt weiter 149 Vier Schüler vergewaltigen Mädchen (16) auf Hinterhof! Die Reaktion der Schule ist krass 17.545 Eintracht Frankfurt lässt TV-Sender für Doku hinter die Kulissen blicken 58 Leichenfund auf Kläranlage stellt Kripo vor Rätsel 465 ÖPNV zu teuer? Kommunen legen für Autos und Lastwagen mehr auf den Tisch 58 Sat.1-Moderator beim Kauf von Drogen gefilmt 12.408 Versuchter Totschlag: Obdachlose in die Tiefe geschubst 234 Python auf Gäste-WC, Drogen und Diebesgut: Polizei macht bei Mann skurrilen Fund 1.360 Leichenhalle voll! 157 Tote in LKW-Anhänger auf Feld gelagert 15.264 Folgt nun die Causa Nahles? Partei-Chefin unter heftigem Beschuss 2.725 Update Frau im Klinik-Park missbraucht: Polizei fahndet nach Sex-Täter 5.681 21-jähriger Paketzusteller von eigenem Sprinter erfasst 138 Grausamer Fund auf Supermarkt-Parkplatz: Toter liegt tagelang in seinem Auto 6.443 Tod von 17-Jähriger auf Schulhof: Obduktion liefert erste Ergebnisse 5.174 Auch "GZSZ"-Fiesling Jo Gerner mischt mit: Schreibt ProSieben Soap-Geschichte? 5.863 St. Pauli unter Druck: Trainer Kauczinski appelliert an Team-Spirit 120 Es ist riesig! Cannabis-Feld bei Dresden abgeerntet 12.795 Trotz Tabellenführung: Diese Baustellen muss der HSV noch beseitigen 399 Mann bei Streit fast getötet: Bonner Polizei sucht diesen Tatverdächtigen 191 Horror-Crash auf Autobahn: LKW rast in Stauende, Fahrer in Wrack eingeklemmt 4.751 Mann stirbt bei Festnahme: Was hatte er zu verbergen? 2.588 Gähnende Leere beim DSDS-Casting! Will keiner mehr Superstar werden? 5.418 Mann richtet vom "Teufel" geleitet Blutbad am Frankfurter Hauptbahnhof an 11.419 Trotz 500.000 Unterschriften! Polizisten tragen Aktivisten aus Hambacher Forst 622 Tübingens Grüner OB Palmer: Deshalb könnte bald die Regierung auseinanderfliegen 245 Wiesn-Sicherheit: Zaun, Kameras, Flugverbot und Super-Recogniser 81 Schlimmer Verdacht in der Sachsenklinik! Penis-Biss doch kein Versehen? 1.390 Was soll das? Carolin Kebekus will eigenen Staat gründen 3.058 45-Jährige rammt Mann bei Zwangsräumung Messer in Hals 311 Einbrecher von Polizist erschossen: Schütze soll unerkannt hinter Leinwand aussagen 2.456 Ostsee-Urlauber, seid gewarnt! Diebe klauen immer mehr 2.189