Alles gelogen? Das sagt Sarahs Affäre zur Trennungsshow

TOP

Vergewaltiger heiratet Opfer und entgeht Hinrichtung

NEU

Kommt dieser Trinkgeld-Trick direkt aus der Hölle?

NEU

Schießt Hasenhüttl seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
9.005

Zu viele Demos! Polizei Dresden warnt vor Überlastung

Dresden - Für die Dresdner Polizei wird es nach eigener Darstellung immer schwieriger, Demonstrationen von Asylkritikern und Gegenkundgebungen abzusichern.
Polizeieinsatz bei einer Anti-Asyldemo in Heidenau.
Polizeieinsatz bei einer Anti-Asyldemo in Heidenau.

Dresden - Für die Polizeidirektion Dresden wird es immer schwieriger, Demonstrationen von Asylkritikern und Gegendemos abzusichern.

Im Schnitt müssen die Beamten mindestens vier derartige Einsätze pro Woche in Dresden und Umgebung bewältigen. Umfassender Schutz aller Teilnehmer sei unmöglich.

Immer wieder wird die Dresdner Polizei mit der Frage konfrontiert, ob die derart viele Kundgebungen überhaupt noch abgesichert werden können.

Polizeisprecher Thomas Geithner (42): „Die Antwort darauf lautet Ja. Aber aufgrund der mit der Vielzahl an Versammlungs-, Veranstaltungs- und Gefährdungslagen einhergehenden personellen Engpässen muss - teils erheblich - von bundeseinheitlichen Standards und bewährten Einsatzkonzeptionen abgewichen werden.“

Die Lage ist längst nicht mehr nur alarmierend. Von Januar bis Ende September 2015 verzeichneten die Polizei 166 Einsätze derartigen Demonstrationen.

Polizei bei einer PEGIDA-Demonstation am 19. Oktober 2015.
Polizei bei einer PEGIDA-Demonstation am 19. Oktober 2015.

Die in Dresden (66 Demos), in der Sächsischen Schweiz (81) und im Landkreis Meißen (19) eingesetzten Polizisten müssten sich dabei hauptsächlich auf den Schutz der Versammlungen konzentrieren, die Aufzüge begleiten.

Geithner: „Die meisten angezeigten Straftaten passierten aber im Nachgang der Demonstrationen - im Raum, wie wir sagen. Der Raumschutz durch unsere ständige Präsenz ist aber schlichtweg unmöglich.“

Grund: Die Dresdner Polizei erhalte immer seltener Unterstützung durch andere Bundesländer oder den Bund. Allein 33 Einsätze bewältigte die Polizei seit Jahresbeginn bei den wöchentlichen Pegida-Kundgebungen und deren Gegenprotesten.

Die Anzahl der eingesetzten Polizisten schwankte dabei. Waren es im Januar und Februar noch durchschnittlich 1500, reichten in den Sommermonaten 100. Jetzt seien bis zu 400 Einsatzkräfte montags auf der Straße. Erholungsphasen sind weiterhin kaum möglich. Denn auch in anderen Bundesländern unterstützten die Beamten bei Einsätzen.

In Summe seien im Direktionsbereich der Dresdner Polizei (Dresden und Umgebung) über 25.000 Polizisten zur Absicherung von Demos zum Einsatz gekommen. Darunter waren 4000 Polizisten aus anderen Bundesländern und der Bundespolizei. „Die Zahlen zeigen, dass die Belastung enorm ist.

Es wäre wünschenswert, wenn der Umgang mit der Polizei fairer wird, wenn es um die Beurteilung der Einsatzgeschehen geht“, appelliert Thomas Geithner.

Fotos: dpa/SEbastian Willnow (2), Bernd März

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

NEU

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

1.667

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

697

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

4.251

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

4.820

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

7.691

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

2.791

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

3.216

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

6.772

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

454

Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

1.877

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

12.057

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

7.694

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

7.021

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

7.744

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

2.854

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

5.214

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

2.838

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

5.037
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

248

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

11.140

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.953

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.933

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

3.372

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

5.476

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

3.299

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

8.275

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.928

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

533

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

714

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.075

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.927

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.914

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

8.462

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.181

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

11.401

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

8.310

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.932
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

10.373

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.804

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

5.238

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

674

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.207