Zu wenig Löschwasser! Auto völlig ausgebrannt

Erst mit einem Großtanklöschfahrzeug konnte der Fahrzeugbrand gelöscht werden.
Erst mit einem Großtanklöschfahrzeug konnte der Fahrzeugbrand gelöscht werden.  © Bernd März

Marienberg - Plötzlich fing sein Wagen Feuer! Ein VW-Fahrer musste am Sonntagvormittag seinen Wagen der Feuerwehr überlassen. Tragisch: Weil zu wenig Löschwasser da war, brannte sein Auto vollständig aus.

Der Mann fuhr gerade auf der Straße am Schloßberg im Marienberger Ortsteil Niederlauterstein, als sein älterer VW Passat zuerst Nebel und dann Feuer spuckte.

Geistesgegenwärtig zog er die Handbremse, sprang aus dem Wagen und rief die Feuerwehr.

Diese rückte mit 25 Kameraden an und machte sich daran, das in Flammen stehende Auto zu löschen. Doch leider reichte das Löschwasser der Feuerwehrfahrzeuge nicht aus - und auf dem Straßenabschnitt gab es auch keine Hydranten.

Die Kameraden holten ein Großtanklöschfahrzeug herbei. Dieses konnte jedoch nicht mehr viel retten: Der VW-Kombi brannte vollständig aus.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Der ältere VW Passat brannte vollständig aus.
Der ältere VW Passat brannte vollständig aus.  © Bernd März

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0