So wettert die Berliner Verkehrssenatorin über die S-Bahn

Verkehrssenatorin Regine Günther ist unzufrieden mit der Berliner S-Bahn.
Verkehrssenatorin Regine Günther ist unzufrieden mit der Berliner S-Bahn.  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Da können viele Hauptstädter sicher nur zustimmen: Ausgerechnet Verkehrssenatorin Regine Günther (55, parteilos) ist unzufrieden mit der Berliner S-Bahn.

"Der Mangel an Fahrzeugen lässt sich zwar erst mit den neuen Zügen beseitigen, aber die S-Bahn schwächelt auch an Stellen, wo sie besser sein kann", so die Politikerin im Tagesspiegel-Interview.

Bei den nicht seltenen Zugausfällen oder ärgerlichen Verspätungen fühlen sich viele Berliner im Stich gelassen.

Das sieht die Senatorin genauso: „Und wir brauchen bei Störungen im Betrieb mehr Personal in den Bahnhöfen, das den Fahrgästen mit Rat und Tat helfen kann.“

Das Informationsservice reiche nämlich bei Weitem nicht aus und die digitale Technik werde zu wenig genutzt. Außerdem gebe es nach Günthers Ansicht zu viele Signal- und Weichenstörungen.

Günther fordert nicht nur mindestens 100 neue S-Bahnen, sondern in den Jahren 2026 bis 2033 auch den Austausch von 500 Doppelwagen gegen neue. Grund: Es müsse eine engere Taktung und das Befahren neuer Strecken ermöglicht werden.

"Wir werden Ende Januar ein Markterkundungsverfahren starten, mit dem wir feststellen wollen, wie groß das Interesse der unterschiedlichen Hersteller ist, welche Finanzierungsmodelle marktgängig sind und welche Fahrzeuganforderungen umsetzbar wären", erklärt die Verkehrssenatorin im Tagesspiegel.

Eine denkbare Lösung: Ein Fahrzeugdienstleiter beschafft die S-Bahnen für Berlin und Brandenburg, übernimmt die Wartung für die 30 Jahre, die eine Bahn hält, und stellt die Züge dem Verkehrsunternehmen zur Verfügung.

Laut Günther auch möglich: Ein Fahrzeugdienstleister beschafft die S-Bahnen und wartet sie – das Eigentum an den Fahrzeugen wird dann aber die Länder Berlin und Brandenburg übertragen.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0