Er spielte Hitler in "Der Untergang": Schauspieler Bruno Ganz (†77) ist tot

Berlin - Trauer um einen großen deutschsprachigen Schauspieler. Bruno Ganz ist tot!

Bruno Ganz verstarb jetzt in Zürich.
Bruno Ganz verstarb jetzt in Zürich.  © DPA

Er spielte Hamlet, Hitler und Heidis Großvater, und auf der Bühne oft den Tod. "In Sterberollen lernt man, dass es einem nicht hilft, sich auf den eigenen Tod vorzubereiten", erzählte Bruno Ganz einst im "Zeit"-Interview.

Und deshalb habe er "bis zuletzt intensiv und voller Freude an neuen Projekten gearbeitet", sagte seine Agentin Patricia Baumbauer. Sie verkündete gestern auch die traurige Nachricht: Bruno Ganz, einer der bedeutendsten Film- und Theaterschauspieler im deutschsprachigen Raum, ist tot.

Er erlag am Sonnabendfrüh im Kreise seiner Familie einem Krebsleiden. Bruno Ganz wurde 77 Jahre alt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (63) würdigte Ganz als "einen großartigen Menschen und Schauspieler von Weltrang". Kulturstaatsministerin Monika Grütters (57, CDU) bezeichnete Ganz als "eine Ikone des deutschsprachigen Theaters".

Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset (46) schrieb auf Twitter: "Bruno Ganz spielte seine Rollen nicht, er lebte sie." Ganz entdeckte als Schüler die Bühne für sich, hatte erste Engagements in Göttingen und Bremen. In den 1970er-Jahren spielte der gebürtige Schweizer an der Berliner Schaubühne erste große Rollen, bevor der Film sein Metier wurde. Weltweiten Erfolg feierte er 2004: In dem Bernd-Eichinger-Streifen "Der Untergang" brillierte Ganz als Adolf Hitler. Ein Fan twitterte: "Danke, für viele großartige Kinomomente!"

Im Sommer 2018 sollte Ganz bei den Salzburger Festspielen den Erzähler in der Mozart-Oper "Die Zauberflöte" spielen. Dazu kam es nicht mehr. Die Proben musste er auf dringenden ärztlichen Rat abbrechen.

Programm-Änderung beim ZDF

Gezeigt wird dann der Film "Ein starker Abgang" aus dem Jahr 2008.
Gezeigt wird dann der Film "Ein starker Abgang" aus dem Jahr 2008.  © PR ZDF

Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers hat das ZDF am morgigen Sonntag (17. Februar 2019, 23.30 Uhr) das Programm geändert.

Gezeigt wird dann der Film "Ein starker Abgang" aus dem Jahr 2008.

In der Tragikomödie, in der auch Monica Bleibtreu eine Charakterrolle inne hat, spielt Ganz einen alternden, fast schon vergessenen Schriftsteller und eingefleischten Misanthropen.

Der ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler sagt:

"Bruno Ganz hat unzweifelhaft zu den Großen seines Metiers gezählt, eine Ikone des deutschen Films und Theaters. Mit ihm geht ein Schauspieler von enormer Kraft und Ausdrucksstärke. Wir werden ihn vermissen." 1.50 Uhr noch einmal im Programm ist.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0