Zug bremst und sorgt für kilometerlanges Feuer

Meiningen - Kaum wird es wärmer in Thüringen, steigt auch die Gefahr für Wald- und Wiesenbrände. Besonders heftig hat es am Dienstagabend im Landkreis Schmalkalden-Meiningen gebrannt.

Die Feuerwehren waren mit 28 Fahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehren waren mit 28 Fahrzeugen im Einsatz.  © News5/Ittig

Einen Großeinsatz löste vermutlich ein Güterzug auf der Strecke zwischen Meiningen und Wernshausen, einem Ortsteil der Stadt Schmalkalden, aus.

Am späten Dienstag war hier vermutlich durch Funkenflug einer Bremse des Zuges der Bahndamm in Brand geraten. Auf einer Länge von 12 Kilometern brannte teilweise die Wiese und das trockene Unterholz.

Mit 28 Fahrzeugen von neun Feuerwehren waren hier die Floriansjünger im Einsatz. "Der Brand hatte sich schon so weit ausgebreitet, dass wir einen Waldbrand hatten, der dann dementsprechend mit zu bekämpfen war", berichtet Michael Reißig, Kreisbrandmeister der Feuerwehr Wasungen.

Die besondere Herausforderung war die schiere Größe und vielen Einsatzstellen, die abgearbeitet werden musste. Zur Unterstützung kam ein Hubschrauber der Polizei zum Einsatz, der den Brand überblicken konnte und so die Einsatzkräfte am Boden koordinieren konnte.

Ein größerer Sachschaden oder gar Verletzte, blieben auch in diesem Fall aus. Allerdings war die Feuerwehr noch bis in die Nacht hinein mit Brandwachen und Kontrollfahrten beschäftigt.

Das Feuer war wahrscheinlich durch einen Funken entstanden, zog sich bis zum angrenzenden Wald.
Das Feuer war wahrscheinlich durch einen Funken entstanden, zog sich bis zum angrenzenden Wald.  © News5/Ittig

Titelfoto: News5/Ittig

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0