Lokführer meldet Leichenteile an der Bahnstrecke

Nach dem grausigen Fund stoppte der Zugführer seine Fahrt (Symbolbild).
Nach dem grausigen Fund stoppte der Zugführer seine Fahrt (Symbolbild).  © DPA

Guben – Ein Zugführer rief am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr die Notfallzentrale der Deutschen Bahn an und berichtete von einer grausigen Beobachtung.

Er erklärte, im Vorbeifahren Körperteile an einem Bahnübergang in Guben (Brandenburg) gesehen zu haben. Daraufhin habe er den Zug gestoppt.

Die alarmierte Polizei fand vor Ort tatsächlich die sterblichen Überreste eines Mannes. Sie entdeckten den Torso und abgetrennte Körperteile im und neben dem Gleisbett, informierte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

"Nach ersten Ermittlungen wurde der Mann vorher von einem in Richtung Guben fahrenden Zug erfasst und überrollt", so der Sprecher.

Anhaltspunkte für eine Straftat gibt es nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. Bei dem Toten handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 85-jährigen Polen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0