Car2Go-Mietwagen im Teich versenkt Neu Mutige Frau beschützt 28-Jährige vor ihrem gewalttätigen Verlobten Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 5.540 Anzeige Kann man mit WhatsApp bald Nummern speichern, ohne sie zu kennen? Neu MediaMarkt verkauft am Freitag diesen Fernseher über 50% günstiger 2.400 Anzeige
630

Zukunft unklar: Feuer bei Westfleisch zerstört Arbeitsplätze

Für viele Mitarbeiter von Westfleisch in #Paderborn ist die Zukunft ungewiss: Ein Wiederaufbau des zerstörten Gebäudes ist bisher nicht geplant.
Am 8. Februar 2016 brach das Feuer bei Westfleisch in Paderborn aus.
Am 8. Februar 2016 brach das Feuer bei Westfleisch in Paderborn aus.

Paderborn - Nach dem Großbrand des Unternehmens Westfleisch am Standort Paderborn am 8. Februar 2016 war nicht mehr viel übrig von dem Gebäude. Die Frage eines möglichen Wiederaufbaus ist immer noch nicht beantwortet.

Das Unternehmen Westfleisch hat sich bisher nicht zur Zukunft des Standortes geäußert. Im nicht öffentlichen Teil des Ausschusses für Natur, Umwelt und Klimaschutz des Kreises Paderborn informierte Michael Beninde, Dezernent der Paderborner Kreisverwaltung, über personelle Konsequenzen.

Der Großbrand habe auch die Arbeitsplätze von mehr als 50 Mitarbeitern der Paderborner Kreisverwaltung vernichtet. In erster Linie betroffen waren Fachassistenten sowie Tierärzte, die bei den Firmen Westfleisch und Borgmeier mit Arbeiten der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung beauftragt waren beziehungsweise noch sind.

Der Paderborner Kreistag hatte in seiner Sitzung am 29. Februar vergangenen Jahres beschlossen, für die Dauer des Bezuges von Kurzarbeitergeld durch die Bundesagentur für Arbeit die Arbeitsverhältnisse zunächst fortzuführen.

Ende Februar dieses Jahres endeten die Zahlungen. Befristete Arbeitsverträge, die zwischenzeitlich ausliefen, waren nicht verlängert worden. Ein Teil der Beschäftigten konnte in anderen Ämtern der Kreisverwaltung oder bei der Firma Borgmeier eingesetzt werden.

Der Kreis Paderborn musste elf Mitarbeitern die Kündigung aussprechen, die bislang in Teilzeit in der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung der Kreisverwaltung Paderborn beschäftigt waren.

Viele Mitarbeiter verloren nach dem Brand ihren Arbeitsplatz.
Viele Mitarbeiter verloren nach dem Brand ihren Arbeitsplatz.
Das Ausmaß des Schadens wird von oben besonders deutlich.
Das Ausmaß des Schadens wird von oben besonders deutlich.
Schwere Vorwürfe: Deutsche Soldaten sollen Nazi-Fest gefeiert haben? Neu Großer Kino-Ticket-Preisvergleich: Hier schauen die Besucher am günstigsten Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten Anzeige Sie ist 22 Jahre jünger! Til Schweiger zeigt sich mit seiner neuen Freundin Neu Stromausfall: Uni-Klinik muss Notaufnahme schließen Neu An alle Startups: Dieses geniale Software solltet unbedingt nutzen Anzeige Post an den Nikolaus: Schon jetzt stapeln sich tausende Briefe Neu "Es soll aussehen wie ein Gefängnis": Harry G regt sich über hässliche Bauten in München auf Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 1.866 Anzeige Unternehmen spendiert Mitarbeitern Sex-Urlaub Neu Mann stirbt bei Unfall mit Rettungswagen Neu Update Schüsse und "Heil-Hitler-Rufe": Staatsschutz ermittelt Neu So genial feiert MediaMarkt Bochum-Hofstede seinen Geburtstag! 6.710 Anzeige Razzien in Berlin: Gezielter Schlag gegen Linksextremisten? Neu Warum spricht Paul Panzer eigentlich so komisch? Neu
Facharzt gegen Fahrverbote: Diesel-Abgas-Debatte ist reine Panik-Mache Neu Schock-Fund! Polizei entdeckt 44 gefrorene Hunde Neu Schock für Urlauber! "AIDAnova" muss geplante Kreuzfahrten absagen Neu Belastetes Geflügel! Mehrere Schlachthöfe in Deutschland gesperrt 562 So klingt 80-Millionen-Sänger Giesinger auf bayrisch! 199 Nach Trennung: Siamesische Zwillinge kommen nicht voneinander los 2.846
Überraschung! Dieser Serienstar steigt bei GZSZ ein 2.956 Rekord-Winter droht: Experten sagen Kälte-Hammer voraus 21.958 Anklage Mord: Vater soll sein Baby zu Tode geschüttelt haben 682 Razzia in Berlin! Polizei stürmt Häuser in Rigaer Straße 1.393 AfD-Spenden-Affäre um Alice Weidel: Hohe Summen flossen auch aus Belgien! 295 Taumelnde Waschbären landen in Ausnüchterungs-Zelle 1.368 Mann soll Gurt von schwangerer Freundin gelöst haben und gegen Baum gerast sein 2.807 200.000 Euro für besonders große Toiletten: "Mit voller Hose kann man nicht teilnehmen" 91 Brandstiftung? Feuer vor Autohaus ausgebrochen! 140 Schock für Motorradfans: Neue Harley Davidson ohne legendären Sound! 588 Seltsames Bild: Hier ließ sich Hitler mit einem jüdischen Mädchen fotografieren 3.449 Beauty Hack bei Instagram: Blitzschnell Locken mit einer Plastikflasche 738 Neuer Tatort aus Köln: Schüler nackt am Ufer gefunden 438 Beliebte Shisha-Bars: CDU und FDP in NRW wollen sie sicherer machen 43 Anwalt fährt in falsche Stadt: Gerichtsverhandlung muss verschoben werden 1.346 Neuer Job für Daniel Völz: Der Bachelor wird zum Schauspieler 283 Bayern-Star Ribery entschuldigt sich für Ausraster nach Pleite gegen BVB 258 Alles Aus oder alles auf Anfang? Micaela Schäfer gibt Update zum Beziehungsstatus 687 Euro oder nicht: In welcher Währung müssen Flugpreise angegeben werden? 269 Grausam: Teenager kochen benutzte Damen-Binden, um high zu werden 2.232 Salafist muss wegen Falschaussage bei Prozess gegen Sven Lau vor Gericht 89 Nach Gruppen-Vergewaltigung: Neues Sicherheits-Paket für Freiburg 540 Promis kommen zur Deutschland-Premiere: Heute startet "Anastasia" 29 Gericht prüft Klage gegen neues Braunkohle-Kraftwerk 94 Deutsche Bahn will mit neuer Technik für Diesel-Loks Millionen Liter Sprit sparen 722 Schwangere Schwesta Ewa zählt die Tage: Ihr Baby kommt wohl im Knast zur Welt 3.633 Das steckt hinter diesem Foto aus einem McDonald's 1.152 Mordanschläge: Mann soll Kollegen Gift auf Pausenbrote gestreut haben 433 Betrüger knacken Sky: Millionen-Schaden für Pay-TV-Sender 1.519