Grenzsicherung, Terrorabwehr: Jetzt wird die Bundespolizei aufgerüstet
Top
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
Neu
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
Neu
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.065
Anzeige
2.733

Die wichtigsten Fakten über die Frauenkirche

Dresden - Die Frauenkirche ist nicht nur ein Symbol für Frieden, sondern hat mit seiner mahnenden Erscheinung über dem Neumarkt so allerhand zu erzählen.
Die Trümmer sollten nicht verschwendet sein - ein Großteil der Originalteile wurde für den Neubau wiederverwendet.
Die Trümmer sollten nicht verschwendet sein - ein Großteil der Originalteile wurde für den Neubau wiederverwendet.

Von Felix Meinicke

Dresden - Die Frauenkirche ist ein Symbol für Frieden und hat mit ihrer prächtigen Erscheinung auch viel über den Neumarkt zu erzählen.

"Sie ist weltweit als Symbol des Friedens akzeptiert", betont Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU).

In diesem Jahr feiert das Bauwerk Jubiläum der Weihe vor 10 Jahren. Bundespräsident Joachim Gauck hält am 70. Jahrestag der Bombardierung der Stadt am 13. Februar eine Gedenkrede.

Das sind die wichtigsten Fakten zur Frauenkirche

Die Frauenkirche ist heute ein Symbol für Frieden und wird nicht nur für geistliche Anliegen genutzt.
Die Frauenkirche ist heute ein Symbol für Frieden und wird nicht nur für geistliche Anliegen genutzt.

Die Eröffnung: Der prachtvolle Sakralbau wurde von 1726 bis 1743 nach einem Entwurf von George Bähr erbaut und erstmals 1745 eröffnet. Umso tragischer war die nahezu vollständige Zerstörung - ziemlich genau 200 Jahre später.

Die Zerstörung: Am 13. und 14. Februar brannte die Frauenkirche nach drei Luftangriffen durch Bomber der Briten und Amerikaner vollständig aus. Am 15 Februar, 10 Uhr hielten die Pfeiler die Last der Kuppel nicht mehr. Die Kirche brach in sich zusammen.

Der Umgang mit der Ruine nach der Zerstörung: Der Altar wurde 1947 gesichert und zugemauert, um ihn vor der Witterung zu schützen. Er hatte den Zusammensturz relativ unbeschadet überstanden, weil geschmolzenes Zinn der Silbermannorgel darüber floss und ihn konservierte.

Eine Vielzahl an Steinen wurde in die Salzgasse abtransportiert und eingelagert. Teils wurden Trümmerteile zur Gestaltung anderer städtischer Gebäude genutzt. Während der DDR wurde der Wiederaufbau nicht bewilligt.

Der Initiator des Wiederaufbaus: Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde Star-Trompeter Ludwig Güttler Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche Dresden e.V. sowie Kurator der Stiftung Frauenkirche Dresden.

Für sein Engagement beim Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche wurde er im September 2007 mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Bereits 200 Jahre bestand das Original schon, bevor es 1945 zerstört wurde.
Bereits 200 Jahre bestand das Original schon, bevor es 1945 zerstört wurde.

Der Name: Die Namensgebung erschließt sich erst durch den Blick in die Geschichte. Die ursprüngliche Bezeichnung der Kirche lautete "Unserer Lieben Frauen" und verwies auf Maria, die Mutter Jesu.

Obwohl die evangelische Kirche keine Marienverehrung kennt, verkürzte sich der Name der Einfachheit halber im Laufe der Zeit.

Die Besucher: Seit der "Wiedereröffnung" 2005 besuchten mehr als 18 Millionen Menschen aus aller Welt das wiederentstandene Gebäude im Stil des Spät-Barocks zu Besichtigungen, Konzerten, Andachten und Gottesdiensten. Prominente Gäste waren unter anderem Sylvia Königin von Schweden und Wladimir Putin.

Die Kosten: Die Stiftung Frauenkirche Dresden muss jährlich eine Million Euro aufbringen, um die "Dickmadam" zu unterhalten.

"Das sind 2500 Euro pro Tag, und nach der Finanzkrise sind die Bedingungen nicht ganz einfach", sagt Pfarrer Sebastian Feydt. Die Baukosten des Wiederaufbaus zwischen 1996 und 2005 betrugen insgesamt 182,6 Millionen Euro.

Die Maße: Die Frauenkirch ist 50,02 Meter lang und 41,96 Meter breit. Ihre Gesamthöhe beträgt 91,23 Meter. Im Innenraum ist der höchste Punkt der Kuppeldecke 36,65 Meter.

Der Steinbau: Beim Wiederaufbau wurden 43 Prozent der Steine des Originalbauwerks teilweise wiederverwendet. Die Ruinenteile machen 34 Prozent der Gesamtmasse aus.

Hier gut zu erkennen: originalgetreu wurde der Sakralbau an Ort und Stelle nachkonstruiert. Diese Strebe ist sogar eins zu eins übernommen.
Hier gut zu erkennen: originalgetreu wurde der Sakralbau an Ort und Stelle nachkonstruiert. Diese Strebe ist sogar eins zu eins übernommen.

Fotos: dpa, Eric Münch

"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
Neu
Menderes wendet sich nach Not-Operation mit dieser Botschaft an die Fans
3.136
Große Trauer! Hier beerdigt Stefanie Hertel ihre Mutter (†67)
16.353
Union-Boss Zingler erklärt, warum Jens Keller gefeuert wurde
2.713
Katzenberger in viel zu kleinem Bikini: Fans extrem erregt
7.489
Unfall-Drama! "Rote Rosen"-Star bei Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
7.303
Vater schüttelte Baby zu Tode: Jetzt muss er wieder in den Knast!
802
Frau wird brutal ausgeraubt, doch dann trifft sie ihren Peiniger im Bus wieder
2.538
Brief ans Christkind fliegt 400 Kilometer weit: Hier landete er
751
Asteroid ja oder nein? Forscher gehen von einem Raumschiff aus
5.243
"Beleidigung für wahre Vergewaltigungsopfer": Sophia Thomalla ätzt gegen #metoo
1.727
Mysterium gelöst? Mann behauptet, er hätte Bigfoots Leiche im Kühlschrank
2.863
Das würde passieren, wenn man den Weltmeeren den Stöpsel zieht
1.992
Herzzerreißender Grund: Autist (8) bittet Eltern, ihn zu vergessen und umzubringen
5.109
Auslieferstau bei der Post: Kunden sollen Pakete selbst abholen!
2.310
Ein ganzes Büro ist eingeschneit, und das aus gutem Grund!
906
Kuhglocken-Wahnsinn: Bescheuerter Bimmelprozess in Bayern
928
Schafft die Formel 1 die sexy "Grid Girls" ab?
910
Anklage gegen Rockerbande: So lang ist die Liste der Straftaten
837
Micaela Schäfer will bald Mama werden und verschleudert hier Geld
846
Laster schleudert von Autobahn und landet auf der Schnauze
1.509
Mutter kauft über 300 Geschenke für ihre Kinder
4.093
Vorsicht geht vor: Wie man sich im Internet schützt und sicher bezahlt
49
Todesangst auf Intensivstation! Robbie bricht sein Schweigen und schockt Fans
2.121
Abgeschobener Afghane wieder in Deutschland gelandet
2.909
Hier blockiert ein gigantisches Tier die Straße
4.822
Benzin in Kamin gekippt! Hat dieses Paar vier Kinder brutal ermordet?
1.990
Verwirrung in der AfD: Ein Parteitag, zwei Einladungen
545
Einbrecher legt Feuer zur Ablenkung, um in Ruhe die Wohnung auszuräumen
535
Betrunkener reisst Mann nach Weihnachtsfeier in den Tod
2.740
Politiker beziehen Stellung gegen Antisemitismus, Steinmeier verurteilt Flaggenverbrennung
484
Sexuell belästigt: Unbekannter kommt in S-Bahn vor junger Frau zum Höhepunkt
3.134
Optische Täuschung: Niemand kann erklären, was hier vor sich geht!
3.413
Aussagen von Beate Zschäpe "unglaubwürdig und widersprüchlich"
1.187
Radfahrer stirbt nach Laster-Unfall, LKW-Fahrer flüchtet
2.319
Ex-Politiker führte jahrelang sexuelle Beziehung mit 16-jährigem Neffen
3.273
Millionen veruntreut: Banker brauchte Geld für SM-Spielchen
494
Experten warnen: Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
484
Vögeln für den Stadthaushalt? Gemeinde debattiert über Sex-Steuer
3.390
Welch ein Schock: Passant findet toten Mann neben dessen Fahrrad
2.097
Eisbär bekommt Drillinge, doch nur einer überlebt
920
Rührende Worte: Schumachers Tochter spricht über ihre Eltern
6.650
Anschlag auf Polizei: Mindestens 17 Tote!
1.580
Ex-GZSZ-Star Sila Sahin nimmt sich mit neuer Serie selbst ins Visier
970
Mutter reagierte nicht schnell genug: Einjähriger von Straßenbahn erfasst
7.155
Zündelnder Feuerwehrmann muss für Jahre in den Knast
843
Update
Außer Kontrolle: Hier wedelte ein Dach quer durch die Lüfte
5.186
Explosion in Metallbetrieb: Zwei Arbeiter schwer verletzt
2.903
Erschreckender Prozess: Vater schwängert seine zwölfjährige Tochter, Baby stirbt
15.308
Vater schleudert sein eigenes Kind (1) gegen Wand: Kurz darauf ist es tot!
3.426
Räuber will Opfer überfallen: Doch er ahnte nicht, wen er da vor sich hat
6.813
Nach geplatztem Niki-Deal: Lufthansa hofft auf kleinere Air-Berlin-Übernahme
418
Vollsperrung! LKW kippt um und verliert tonnenweise Erde
3.014
Update