Linienbus kracht in Pkw: Mehrere Verletzte

Aufgrund der enormen Wucht beim Aufprall nahmen beide Fahrzeuge erheblichen Schaden. (Symbolbild)
Aufgrund der enormen Wucht beim Aufprall nahmen beide Fahrzeuge erheblichen Schaden. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Beim Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem Auto am Sonntagnachmittag sind in Berlin-Borsigwalde sieben Menschen verletzt worden.

Nach Polizeiangaben war der Bus der Linie X33 gegen 17 Uhr auf der Holzhauser Straße unterwegs. Vor ihm wollte eine 29-Jährige mit ihrem Auto in die Tietzstraße abbiegen. Der 55 Jahre alte Busfahrer sah dies jedoch zu spät kommen. Das Bremsmanöver reichte nicht aus und er fuhr auf das Auto auf.

Bei dem Zusammenstoß wurde die 29-Jährige leicht verletzt, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Fünf Kinder im Bus wurden verletzt, sie konnten aber direkt vor Ort versorgt werden. Eine weitere 29-Jährige im Bus erlitt leichte Kopfverletzungen und kam ebenfalls in die Ambulanz. Der Busfahrer blieb unverletzt.

Aufgrund der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme musste die Holzhauser Straße teilweise gesperrt werden.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0