Raub und Diebstahl im Leipziger Süden: Zwei Vorfälle in 15 Minuten

Im Johannapark raubten zwei Unbekannte einer 80-Jährigen ihre Handtasche. In Connewitz klauten Diebe die Geldbörse einer 28-Jährigen (Symbolbild).
Im Johannapark raubten zwei Unbekannte einer 80-Jährigen ihre Handtasche. In Connewitz klauten Diebe die Geldbörse einer 28-Jährigen (Symbolbild).  © DPA

Leipzig - Tatort Leipziger Süden: Zwei Frauen sind am Dienstag innerhalb einer Viertelstunde um ihre Wertsachen gebracht worden.

Der erste Fall ereignete sich gegen 13.30 Uhr im Johannapark Fahrrad in Richtung Karl-Tauchnitz-Straße unterwegs. Vorne am Lenker hatte sie einen Fahrradkorb befestigt und ihre Handtasche darin verstaut.

Plötzlich packte ein Unbekannter das Fahrrad der 80-Jährigen und hielt es am Gepäckträger fest. Die Frau geriet aus dem Gleichgewicht, konnte sich aber noch rechtzeitig abfangen. Dann tauchte ein zweiter Unbekannter aus einem Busch auf, schnappte sich die Handtasche und verschwand mit seinem Komplizen.

In der Handtasche befanden sich die Geldbörse der 80-Jährigen mit einem mittleren zweistelligen Bargeldbetrag sowie ihr Smartphone.

Der Polizei konnte die Frau nur einen der beiden Täter beschreiben. Dieser war männlich,etwa 20 Jahre alt, dunkelhäutig und trug eine braune Mütze. Zeugen, die den Raub im Johannispark möglicherweise gesehen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig zu melden. Telefonnummer: 0341/7105 0.

Nur eine Viertelstunde später, gegen 13.45 Uhr, stahlen zwei Unbekannte die Wertsachen einer 28-Jährigen in Connewitz.

Die Frau war in einem Supermarkt am Connewitzer Kreuz einkaufen gewesen. Von dort aus ging sie zur Bushaltestelle der Linie 70 nach Markkleeberg. Ihren Rucksack hatte sie sich dabei über die Schulter gehangen und ihre Geldbörse in einer Netztasche mit Reisverschluss verstaut.

Kurz bevor die 28-Jährige in den Bus einstieg, wurde sie von zwei Männern angerempelt. Als sie in Markkleeberg ankam, erlebte sie eine böse Überraschung: Der Reisverschluss ihrer Seitentasche war halb geöffnet, die Geldbörse weg. Darin befanden sich eine dreistellige Summe Bargeld und ihre EC-Karte.

Zu den beiden mutmaßlichen Tätern konnte die Frau nur wenige Angaben machen. Bei einem der beiden Männer soll es sich um eine ausländisch aussehende Person gehandelt haben, die einen schmalen schwarzen Bart trug. Die zwei Unbekannten waren schätzungsweise zwischen 25 und 30 Jahre alt und ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0