Lewandowski gegen Real-Star: Bayern-Bosse lehnten Tausch ab Top Zenit jahrelanger Demütigung: Mann sticht vor Kindern auf Ex-Frau ein Neu Mädchen (6) stirbt nach Herz-OP: Vater bedroht Chefarzt Neu Steinmeier und Merkel gratulieren Erdogan zum Wahlsieg Neu
12.725

Report: So tickt der Leipziger Problem-Kiez

Leipzig - Seit der tödlichen Schießerei unter Rockern vor einer Woche ist Leipzigs Eisenbahnstraße wieder mal in aller Munde. Die gut zwei Kilometer lange Magistrale im Osten der Messestadt gilt schon lange als Sachsens heißestes Pflaster.
Blutiger Höhepunkt der Gewalt: Eine Schießerei unter Rockern endete mit einem Toten und zwei Schwerverletzten.
Blutiger Höhepunkt der Gewalt: Eine Schießerei unter Rockern endete mit einem Toten und zwei Schwerverletzten.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Seit der tödlichen Schießerei unter Rockern vor einer Woche ist Leipzigs Eisenbahnstraße wieder mal in aller Munde. Die gut zwei Kilometer lange Magistrale im Osten der Messestadt gilt schon lange als Sachsens heißestes Pflaster.

Sie ist Schmelztiegel der Nationen, Kriminalitätsschwerpunkt und Paralleluniversum, in dem Behörden Mühe haben, die Kontrolle zu behalten.

Will man den Kiez verstehen, muss man die Geschichte der Eisenbahnstraße kennen. Zu DDR-Zeiten war die Ernst-Thälmann-Straße, wie sie damals hieß, eine florierende Geschäftsmeile im heruntergekommenen Leipziger Osten.

Nach der Wende änderte sich das schlagartig.

Drogen kann man auf der Eisenbahnstraße nahezu problemlos kaufen.
Drogen kann man auf der Eisenbahnstraße nahezu problemlos kaufen.

Die meisten Läden waren der Übermacht der Supermärkte und Warenhäuser nicht mehr gewachsen und schlossen.

Auch das Gros der Bewohner verschwand - arbeitsbedingt in den Westen oder in bessere Viertel. Zurück blieben verfallene Häuser.

Während sich die Immobilienbranche auf andere Stadtteile stürzte, entdeckten Einwanderer die Eisenbahnstraße, in der Wohnungen und Läden billig zu mieten waren. Migranten aus aller Herren Länder, vor allem aber Araber, Kurden, Nordafrikaner, Russen und Osteuropäer siedelten sich nun an.

„Viele dieser Einwanderer hatten zu Hause schlechte Erfahrungen mit den Ordnungsbehörden gemacht, sei es wegen Korruption oder Gewalt - und dieses mangelnde Vertrauen in den Staat wird hier weiter gelebt“, beschreibt Andreas Loepki (37), Chef des Leipziger Polizei-Direktionsbüros, eines der Hauptprobleme auf dem Kiez.

Kein ungewohntes Bild auf dem Kiez: Polizisten mit Gesichtsmasken sichern eine Razzia in einem Spielcafé ab.
Kein ungewohntes Bild auf dem Kiez: Polizisten mit Gesichtsmasken sichern eine Razzia in einem Spielcafé ab.

Das führe dazu, dass Clans ihre Konflikte intern zu lösen versuchen. Oft mit Gewalt.

Wie vor anderthalb Jahren, als nach Massenschlägereien und Messerattacken zwischen Syrern und Irakern eine syrische Großfamilie umgesiedelt werden musste.

„Die Hemm- und Reizschwellen sind hier anders ausgelegt - da reichen oft Nichtigkeiten aus, die dann zu massiver Gewalt führen“, weiß Loepki. Auch Messer und Schusswaffen sitzen hier lockerer als anderswo.

In der Kriminalitätsstatistik liegt der Eisenbahnstraßen-Kiez, der sich über die Stadtteile Neustadt, Neuschönefeld und Volkmarsdorf erstreckt, mit 508 bekannt gewordenen Gewaltdelikten und 1877 Diebstählen im Jahr 2015 weit vorn.

Und auch die organisierte Kriminalität ist hier zu Hause. Vor allem Drogenhandel, illegales Glücksspiel und Schutzgelderpressung gedeihen auf der Eisenbahnstraße prächtig.

Starb im Kugelhagel: Veysel A. (27), ein Anwärter des Rockerclubs "United Tribunes".
Starb im Kugelhagel: Veysel A. (27), ein Anwärter des Rockerclubs "United Tribunes".

„Als Anfang der 90er Jahre rund um den Hauptbahnhof massiv polizeiliche Videoüberwachung eingeführt wurde, hat das die Dealerszene in den Osten verdrängt“, berichtet ein Fahnder.

Auf der Eisenbahnstraße gibt es inzwischen eine fast offene Drogenszene. Geschäfte werden meist in Hauseingängen abgewickelt oder in den angrenzenden Parkanlagen.

Die Polizei ist dauerpräsent, erwischt aber oft nur Kleindealer und Konsumenten. „Das ist ein Kratzen an der Oberfläche“, gibt selbst Polizei-Sprecher Loepki offen zu. Ein weiterer Konfliktpunkt ist das schier ungezügelte Wachstum an Zockerbuden und Wettbüros.

Neben drei großen Spielhallen auf ungesetzlich engem Raum finden sich auf der Eisenbahnstraße Dutzende Cafés, die voll sind mit überwiegend illegal aufgestellten Spielautomaten.

Die Eisenbahnstraße ist Leipzigs gefährlichste Magistrale.
Die Eisenbahnstraße ist Leipzigs gefährlichste Magistrale.

Jede Nacht, so schätzen es erfahrene Ermittler ein, werden hier zigtausende Euro verzockt.

Ein großer Kurden-Clan, Albaner, Nordafrikaner und Rumänen dominieren das Geschäft, das inzwischen mehr Profit abwerfen soll als der Drogenhandel.

Auch führende Mitglieder des im Mai gegründeten Leipziger Chapters der „United Tribuns“ verdienen ihr Geld mit Automaten.

In der Szene heißt es zudem, dass die Betreiber dieser Zockerbuden entweder von einem ganz bestimmten Anbieter ihre Automaten beziehen oder Schutzgeld zahlen sollen.

Fotos: dpa, imago, Colourbox, privat

Politiker erschossen: Alle Polizisten einer Stadt verhaftet Neu Chaos im Berufsverkehr auf der A3: Lkw kippt an Baustelle um Neu
Werbung für rechtes Portal in Dresdner Kino? Handy-Video sorgt für Wirbel Neu Landwirte sauer: Sie müssen nun auch Maut zahlen 3.202 Weniger Passagiere: Berliner Flughäfen werden immer unbeliebter 107 120 Einsatzkräfte vor Ort: Kinder nach Chlorgasaustritt an Schule verletzt 1.584 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 15.515 Anzeige Versuchter Mord! Messerattacke auf Ex-Frau und Lebensgefährten 1.351 Ob das reicht? Mit so viel Geld will Berlin alle Käufer von E-Autos ködern 642 Frau mischt Gift ins Festessen: 88 Menschen im Krankenhaus, fünf tot 5.176 Frauen rasten aus: Das ist die sexieste Fußball-Mannschaft bei der WM 4.315 Gästeliste: Diese Stars waren bei der Hochzeit von Dagi Bee dabei 1.444 Holt Dieter Bohlen Pietro in die DSDS-Jury? 731 Mann mit Kugel in der Wade stellt Polizei vor Rätsel 1.231 Angeklagter soll entsetzliche Mord-Phantasien an Kindern beschrieben haben 1.285 Obdachloser darf nicht in den Zug: Dann hagelt es Schläge und Tritte 1.640 Also doch! Daran sind 144 Kita-Kinder und sechs Betreuer erkrankt 23.934 Polizei geht auf Malle gegen Sauftouris vor und kontrolliert Benimmregeln 956 Chaos am Bahnhof: Darum standen alle Züge still 2.608 Frau kauft ihrem Liebling Spielzeug von Aldi und bereut es nur wenige Minuten später 9.611 Hollywood-Stars müssen warten! Darum unterbricht Til Schweiger seine Dreharbeiten 1.049 Unterricht abgesagt! Randalierer verwüsten Gymnasium und pinkeln überall 4.970 Auto prallt gegen Klo, Klo fällt auf Mann 814 91-Jähriger verirrt sich auf den Gleisen 142 Frau fliegt über 6400 Kilometer, um Bekanntem einen Satz zu sagen und haut sofort wieder ab 6.059 Nach Top-Leistung: Das sagt Werner über seine neue Position 1.277 Wegen Frauen-Po: Mann von Trio bei Public Viewing auf Intensivstation geprügelt 2.364 Schaffner lockt Kinder zu sich nach Hause und missbraucht sie 1.466 Vermummte überfallen Roma-Lager mit Messern und Baseball-Schlägern: Ein Toter 2.965 "Wir haben es sowas von gespürt": So bedankt sich Helene Fischer bei ihren Fans 3.236 Feuerwehr macht Horror-Fund: Toter liegt in brennendem Wohnwagen 401 50-jähriger Segler in der Ostsee vermisst 1.845 Schrecklicher Verdacht: Wollte ein 23-Jähriger seine Familie töten? 2.985 Nach tödlichen Raubüberfall: So sehr leidet die Juweliers-Witwe (79) 373 Vorsicht: Wenn Ihr diese Pflanze berührt, kann das schlimme Folgen haben! 2.532 Explosion in Wuppertal: War es ein Mordversuch? 1.859 Guido Maria Kretschmer und sein Frank: Hochzeitstermin steht endlich! 2.024 Mord an Schlossherrin: Lebenslang für 18-Jährigen 1.649 Iranische Fans stören Ronaldos Schlaf mit Gesängen 1.895 Krieg der Chauffier-Dienste: Taxi-Fahrer gehen gegen Minicars auf die Barrikaden 222 Fall Sophia L.: Polizei kennt jetzt offenbar den Tatort 14.178 Bei diesen Ergebnissen erreicht das DFB-Team das Achtelfinale 4.426 Kinder spielen mit Waffen, das geht schief 430 Zwei Prostituierte nach Sex erwürgt, weil er sie sterben sehen wollte 2.791 Nach Todesunglück am Kamelgehege: Zweijähriger ertrank im Wassergraben 2.838 In Hauswand gekracht: Identität des verbrannten Autofahrers weiter unklar 272 Flüchtling rastet aus und überschüttet Hausverwalter mit heißem Fett 9.164 Politikerin glaubt: Burkinis fördern Teilnahme am Schwimmunterricht 1.179 Es gibt mehrere Verletzte! Feuer in Flüchtlingsunterkunft 6.249 Update Ein Toter und mehrere teils Schwerverletzte nach Bus-Unglück 721 Feuerteufel am Werk? Mutter und Baby entkommen knapp Flammenhölle 1.823