Zwei Männer und ein Jugendlicher sollen 15-Jährigen tot geprügelt haben

Am Landgericht Bremen startet am Mittwoch der Prozess wegen gemeinschaftlichen Totschlags.
Am Landgericht Bremen startet am Mittwoch der Prozess wegen gemeinschaftlichen Totschlags.  © dpa/Markus Hibbeler

Bremen - Nach dem Prügeltod eines 15-Jährigen in der Silvesternacht in Bremen (TAG24 berichtete) beginnt am Mittwochmorgen am Landgericht der Prozess gegen zwei Männer und einen Jugendlichen.

Die Staatsanwaltschaft wirft den drei Angeklagten im Alter von 35, 24 und 16 Jahren gemeinschaftlichen Totschlag vor.

Den Ermittlungen zufolge sollen sie den syrischen Flüchtling nach einer Auseinandersetzung in ein Lokal verfolgt haben und ihn mit Tritten und Schlägen so schwer verletzt haben, dass er einige Tage nach der Tat, am 7. Januar, im Krankenhaus verstarb.

Zu den Motiven der tödlichen Attacke wurde bislang nichts bekannt. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es nicht, hatten die Ermittler bereits kurz nach der Tat mitgeteilt.

Titelfoto: dpa/Markus Hibbeler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0