Paukenschlag in der AfD! Zwickau-Chef tritt zurück

Frank Forberg (62) trat als Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes zurück. Auch seine Frau Andrea ist nicht mehr Schatzmeistern.
Frank Forberg (62) trat als Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes zurück. Auch seine Frau Andrea ist nicht mehr Schatzmeistern.

Zwickau - Paukenschlag bei der AfD: Frank Forberg (62) und seine Frau Andrea (50) traten am Mittwoch "mit sofortiger Wirkung" als Vorsitzender und Schatzmeisterin des Kreisverbandes zurück.

Forberg enttäuscht: "Die AfD ist nicht mehr dieselbe Partei, in die wir 2013 eingetreten sind." Er kritisiert vor allem "schrille Töne und politisch unkluges Agieren".

Forberg weiter: "Die Rolle von Björn Höcke beim AfD-Bundesparteitag gab mir den Rest." Dennoch will der bisherige Chef Mitglied der AfD und der Stadtratsfraktion bleiben.

"Die Arbeit ist konstruktiv. Wir hoffen, dass sich die bürgerlich-liberale Mitte in der AfD durchsetzt."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0