Kurios: Zwickau und Aue fahren gemeinsam ins Trainings-Camp

Spieler des FSV Zwickau beim Training.
Spieler des FSV Zwickau beim Training.

Von Thomas Nahrendorf

Zwickau/Aue - Das wird lustig! Der FSV Zwickau hat am Nachmittag den Trainingsplan für die Drittliga-Vorbereitung herausgeben. Der Aufsteiger fährt vom 3. bis 7. Juli nach Bad Blankenburg ins Trainingslager - mit dem Erzrivalen FC Erzgebirge Aue.

Die „Veilchen“ schlagen schon am 30. Juni ihre Zelte in der Sportschule in Thüringen auf, fahren ebenso am 7. Juli wieder ab. MOPO24 hat bei den Verantwortlichen nachgefragt, wie die Überschneidung passieren konnte.

„Wir haben das Camp schon lange gebucht. Uns war es nicht bewusst, dass Aue dort ist“, sagt FSV-Sportdirektor David Wagner. Doch er sieht das ganz entspannt. „Letztlich sind wir dort, um uns auf die Saison vorzubereiten.“

Ähnlich locker nimmt es FCE-Sportdirektor Steffen Ziffert: „Da können wir ja ein Testspiel machen“, lacht er.

In der Winterpause war Aue in Side im Trainingslager.
In der Winterpause war Aue in Side im Trainingslager.

„Nein, wir waren im Vorjahr auch schon in Bad Blankenburg. Wir wissen, dass zu diesem Zeitpunkt etliche Mannschaften dort sind. Jetzt ist es Zwickau, uns stört das nicht. Das Camp steht ewig fest, wir werden das jetzt auch nicht mehr ändern.“

Die Auer hatten ihren Sommerfahrplan schon vor drei Wochen veröffentlicht. In Bad Blankenburg sind für den Zweitligisten zwei Testspiele in der Region geplant.

Zwickau spielt eins, am 5. Juli in Hof beim dortigen Regionallig-Aufsteiger SpVgg Bayern.

Dass sich einer von beiden jetzt doch noch entschließt, sich ein anderes Quartier zu suchen, ist fast ausgeschlossen.

So viele Möglichkeiten, etwas Adäquates zu finden, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr. Aue steigt am 13. Juni in die Vorbereitung auf die neue Saison ein, Zwickau am 19. Juni.

Fotos: Ralph Köhler, Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0