Buchladen, Markt, Praxis: Einbruchserie in Westsachsen reißt nicht ab

Westsachsen - Die Einbruchserie in Westsachsen reißt nicht ab: Die Täter suchten mehrere Geschäfte und auch Autos heim.

In einer Buchhandlung in Zwickau hebelten Einbrecher einen Lieferanteneingang auf. (Symbolbild)
In einer Buchhandlung in Zwickau hebelten Einbrecher einen Lieferanteneingang auf. (Symbolbild)  © Sebastian Decoret/123 RF

Diebe hebelten zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in einer Buchhandlung in der Plauenschen Straße in Zwickau eine Liefereingangstür auf. Im Büro brachen sie einen Tresor auf und klauten einen fünfstelligen Geldbetrag und im Aufenthaltsraum der Angestellten wurden alle Umkleideschränke geöffnet. Außerdem verschwand eine noch unbekannte Anzahl von eBook-Readern.

Genaue Schadensangaben können derzeit noch nicht gemacht werden.

Ebenfalls in Zwickau stiegen Einbrecher in eine Physiotherapiepraxis in der Karl-Liebknecht-Straße ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. "Entwendet wurde ein Staubsauger", so ein Sprecher der Polizei Zwickau am Dienstag. Die Täter richteten einen Schaden von rund 500 Euro an. Sie versuchten im gleichen Haus noch in eine Zahnarztpraxis einzubrechen, scheiterten aber an einem Fenster.

In Auerbach, im Ortsteil Rebesgrün, suchten Einbrecher ein Lebensmittelgeschäft in der Hauptstraße ein. Zwischen Sonntag 22.30 Uhr und Montag 7.15 Uhr öffneten sie die Eingangstür und durchsuchten die Räume. Die Täter klauten einen geringen Geldbetrag, hinterließen aber einen Schaden von 500 Euro.

Am Montagmorgen war ein Einkaufsmarkt in Lichtentanne das Ziel von Dieben. Die Täter gelangten über das Dach in das Innere des Marktes in der Bahnhofstraße. "Infolge einer ausgelösten Alarmanlage, flüchteten die Täter durch einen Notausgang. Entwendet wurde offensichtlich nichts."

In Neustadt/Vogtland stiegen Täter in eine Gaststätte am Sportplatzweg ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und nahmen einen dreistelligen Geldbetrag mit. Zudem hinterließen sie einen Schaden von rund 400 Euro.

Enormer Schaden bei Auto-Einbrüchen

Einbrecher hatten es nicht nur auf Geschäfte und Praxen abgesehen, sondern auch auf Autos. Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, schlugen Diebe zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in Zwickau in der Feodorstraße an einem geparkten Opel Corsa und an einem Renault Megane eine Seitenscheibe ein. "Aus dem Opel wurde eine Lederjacke entwendet, die jedoch im Renault aufgefunden werden konnte", so ein Polizeisprecher.

In Tatortnähe wurden noch bei einem Audi und einem Ford Seitenscheiben eingeschlagen. Aus dem Audi verschwand eine Tasche mit Unterlagen und aus dem Ford der Mittelspiegel und etwas Bargeld.

Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 2600 Euro.

In Fraureuth wurde an einem Peugeot, die hintere linke Seitenscheibe aufgehebelt. Die Täter klauten eine Spardose mit einem zweistelligen Geldbetrag. Der Sachschaden liegt bei 300 Euro.

Titelfoto: Sebastian Decoret/123 RF

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0