Waren es die gleichen Täter? Serie von Autoeinbrüchen in Zwickau

Zwickau - Eine Serie von Autoeinbrüchen beschäftigt derzeit die Zwickauer Polizei.

In Zwickau wurde an sieben Fahrzeugen die Seitenscheibe eingeschlagen. (Symbolbild)
In Zwickau wurde an sieben Fahrzeugen die Seitenscheibe eingeschlagen. (Symbolbild)  © 123RF/urbanphotographer

Wie die Polizei mitteilt, ist es zwischen Mittwoch und Freitag zu insgesamt acht Einbrüchen in Autos in Zwickau gekommen.

Bei sieben Fahrzeugen wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Die Diebe klauten aus den Autos eine Geldbörse mit Bargeld, einen Laptop, drei Rucksäcke, eine Handtasche sowie ein Glätteisen.

Der entstandene Schaden beträgt knapp 3000 Euro.

Die Autos, bei denen es sich um VW, Renault, Opel, Audi und BMW handelt, waren in der Kosmonautenstraße und der Scheffelstraße in Eckersbach sowie in der Thomas-Mann-Straße, Casparistraße, Lutherstraße, Lessingstraße, am Römerplatz und in der Nähe der kleinen Muldenbrücke an der Schedewitzer/Äußeren Schneeberger Straße in Zentrumsnähe geparkt.

"Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft", sagt ein Sprecher der Polizei Zwickau und warnt davor Wertgegenstände oder Taschen offen im Fahrzeug liegen zu lassen. Auch das Handschuhfach ist kein sicherer Aufbewahrungsort.

Der Ermittler suchen nach Zeugen, denen verdächtige Personen in der Nähe der Tatorte aufgefallen sind oder die Angaben zu den Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon: 0375/44580 entgegen.

Titelfoto: 123RF/urbanphotographer

Mehr zum Thema Zwickau: