Zwei Großbrände: Flammen über Zwickau und Pirna

Die Polizei sperrte die Bahnhofstraße komplett, auch für die Straßenbahn.
Die Polizei sperrte die Bahnhofstraße komplett, auch für die Straßenbahn.

Von Bernd Rippert

Zwickau - Großbrand in der Innenstadt! Das frühere Hotel Wagner in der Bahnhofstraße steht in hellen Flammen.

Die Berufsfeuerwehr sowie Freiwillige Feuerwehren aus Zwickau tun ihr Möglichstes, um den Brand einzudämmen.

Gegen 15 Uhr loderte Feuer aus dem Dachstuhl des leerstehenden Gebäudes. Die Feuerwehren evakuierten zunächst die Bewohner eines nebenstehenden Mietshauses, bevor sie mit dem Löschen begannen.

Die Polizei sperrte die Bahnhofstraße komplett, auch für die Straßenbahn. Zudem nahmen die Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau die Oberleitung vom Netz.

Die Flammen aus dem Gebäude nahe dem Stadtpark sind bis zur A72 zu sehen, schätzungsweise zehn bis zwölf Kilometer.

Über 50 Helfer sind derzeit im Einsatz, starker Wind erschwert die Kontrolle über die Flammen zusätzlich. Bisher ist über Verletzte nichts bekannt. Das Gebäude ist einsturzgefährdet!

Brand II: Pirna

Die Sirenen waren in der ganzen Pirnaer Innenstadt minutenlang zu hören.
Die Sirenen waren in der ganzen Pirnaer Innenstadt minutenlang zu hören.

Pirna - Auch in Pirna brannte es am Mittwochnachmittag. Auf der Zehistaer Straße brach in einer Lagerhalle (1300 Quadratmeter) der ELG Metall-Handwerk Pirna eG ein Feuer aus.

Dicke, schwarze Rauchschwaden stiegen gegen 15.50 Uhr weit in den Himmel hinauf. Anwohner berichteten von mehreren kleineren Explosionen. Polizeibeamte sicherten zunächst die nähere Umgebung ab.

Es kam immer wieder zu einzelnen Verpuffungen, in der Halle lagerten unter anderem Sprayflaschen, Elektro-, Sanitär- und Heizungs-Artikel. Der Schaden geht laut dem Genossenschaftsvorstand in die Millionen Euro!

Tiefdunkle Rauchwolken stiegen in den Himmel hinauf. Eine Lagerhalle stand plötzlich gegen 16 Uhr in Flammen.
Tiefdunkle Rauchwolken stiegen in den Himmel hinauf. Eine Lagerhalle stand plötzlich gegen 16 Uhr in Flammen.

Fotos: Mike Müller, privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0